Top 10 Smartphones

Smartphones bis 200 Euro: Der Testsieger

  1. Die besten Smartphones bis 200 Euro
  2. Smartphones bis 200 Euro: Der Testsieger

Testsieger: BQ Aquaris X5

Das BQ Aquaris X5 (Test), das Ende 2015 auf den Markt kam, ist mittlerweile unter die 200-Euro-Marke gefallen. Das 5-Zoll-Smartphone ist mit dem Betriebssystem Cyanogen OS ausgestattet, das auf Android basiert. Es kann auf den Play Store und weitere Google-Dienste zugreifen, bietet aber auch eine Reihe an zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten. Vor allem bei Privatsphäre und Sicherheit ist das ein großes Plus.

Das Smartphone ist 7,5 Millimeter dünn und wird von einem Metallrahmen zusammengehalten. Es liegt gut in der Hand und fühlt sich sehr wertig an. Das Display löst mit 1280 x 720 Pixeln auf, für die Preisklasse ist das ok. Der Snapdragon-Prozessor 412 liefert eine ordentliche Leistung, wenngleich er nicht an die Prozessoren in Oberklasse-Smartphones herankommt. Das X5 arbeitet zügig, die Oberfläche reagiert flüssig ohne Ruckler oder Aussetzer.

Eine 13-MP-Hauptkamera und eine 5-MP-Frontkamera kommen zum Einsatz. Die Bildqualität ist nur bei optimalen Lichtverhältnissen gut, für die Preisklasse geht das aber in Ordnung. Erfreulich ist die Ausdauer des 2900-mAh-Akkus: Ganze 9:43 Stunden hielt er im connect-Labor durch. Ein Pluspunkt auch für die Dual-SIM-Funktion und den davon unabhängigen MicroSD-Kartenslot. Nur der Lieferumfang ist etwas knapp, das BQ Aquaris X5 kommt ohne Netzteil und Kopfhörer.

Alternative: Wiko Ridge 4G

Das Wiko Ridge 4G (Test) ist 8mm dünn und mit 122 Gramm auch relativ leicht. Im Test überraschte der 5-Zöller mit einem für die Preisklasse außergewöhnlich hellen Display. Auch der Akku fiel mit einer Ausdauer von knapp acht Stunden positiv auf. Die Funkleistungen im UMTS- und LTE-Netz sind auf hohem Niveau, lediglich bei GSM schwächelte das Smartphone etwas.

Der verbaute Prozessor Snapdragon 410 sorgt für eine ordentliche Performance. Bei Spielen mit anspruchsvoller 3D-Grafik stößt er jedoch an seine Grenzen. Vom intern verbauten 16-GB-Speicher sind 11,6 GB frei verfügbar. Per MicroSD-Karte ist der Speicher erweiterbar. Dann muss man allerdings auf die Dual-SIM-Funktion verzichten - die zweite SIM-Karte und die MicroSD-Karte konkurrieren um den gleichen Steckplatz.

Das Wiko Ridge 4G wird mit Android 4.4.4 ausgeliefert. Ein Update auf Android 5.0.2 ist inzwischen möglich. Die Benutzeroberfläche von Wiko erinnert ein wenig an Apples iOS - alle Apps sind direkt über den Homescreen erreichbar, der Android-typische App Drawer fehlt. Wer ein pures Android mag, kann die Wiko-Oberfläche aber auch deaktivieren.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Ruggear RG700
Marktübersicht

Sie suchen einen robusten Begleiter? Wir stellen die wichtigsten Handys und Smartphones mit Nehmerqualitäten vor.
Dual-SIM-Handys
Marktübersicht Smartphones mit zwei SIM-Karten

Sie möchten zwei SIM-Karten in einem Smartphone nutzen? Wir zeigen, was der Markt aktuell hergibt.
HF-Messplatz Testfactory
connect-Strahlungsfaktor

Unsere Strahlungs-Bestenliste zeigt die strahlungsarmen Handys und Smartphones. Plus: Alle Informationen zum connect-Strahlungsfaktor.
RIM Blackberry Torch 9810
Blackberry vor Schwenk

Blackberry soll sein neues Slider-Phone mit Android statt mit Blackberry OS ausstatten. Ändert Blackberry seine Geschäftsstrategie?
Blackberry Priv
Android-Smartphone mit Qwertz-Tastatur

84,6%
Was kann das Blackberry mit Android-Betriebssystem und QWERTZ-Tastatur? Der Labortest gibt Antworten.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.