Testbericht

Grundig D350A im Test

19.1.2015 von Hannes Rügheimer

Das Grundig D350A erweist sich im Test als solides Mittelklasse-DECT und zeigt keine größeren Schwächen.

ca. 0:45 Min
Testbericht
  1. Grundig D350A im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Grundig D350A
Grundig D350A
© Grundig

Pro

  • große Tasten
  • intuitive Bedienung
  • guter Klang

Contra

  • Paging-Taste schwer erreichbar

Das D350A ist mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 60 Euro in der Schnurlos-Mittelklasse angesiedelt. Dafür bietet Grundig solide Kost mit einem kontrastreichen Monochrom-Display und recht groß dimensionierten Gummitasten. Das Bedienkonzept basiert auf einer zentralen Navigationswippe, die im Menü auf- und abwärts führt. Bestätigt wird die Auswahl jeweils per Softkey. Das klappt gut und intuitiv.

Mit 100 Speicherplätzen im Telefonbuch und den üblichen Ruf- und Wahlwiederholungslisten bietet das Gerät ordentliche Grundausstattung, allerdings kein ausuferndes Angebot an Komfortfunktionen. Geboten werden eine Weckfunktion mit fünf Alarmzeiten sowie Anrufererkennung mit Namen (CLIP-Funktion).

Grundig D350A Hauptmenü
Übersichtlich: Wie bei DECT-Geräten üblich, ist das Hauptmenü mit Symbolen sortiert, tiefer folgen dann Textmenüs.
© Grundig

In der Basisstation ist ein digitaler Rufsammler mit 18 Minuten Kapazität integriert, der sich wahlweise übers Mobilteil oder mit Tasten an der Basis bedienen lässt. Auch dies gibt keine Rätsel auf - nur die Paging-Taste, mit der sich ein verlegtes Mobilteil finden lässt, ist auf der Rückseite der Basis recht gut versteckt.

Auch interessant

DECT-Telefone

Philips Linea M3351 im Test

IP-Telefon

Telekom Speedphone 30 im Test

82,8%

Testbericht

Panasonic KX-PRW 130 im Test

77,6%

Testbericht

Panasonic KX-TGH 220 im Test

77,4%

Der im Labor ermittelte Klang ist gut, lediglich im Freisprechbetrieb kann er nicht voll überzeugen. Mit einer Akkuladung hält das Mobilteil neun Tage im Standby oder etwas über zwölf Stunden Dauerbetrieb durch.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Panasonic KX-PRS120

Testbericht

Panasonic KX-PRS120 im Test

74,8%

Das Panasonic KX-PRS120 ist ein etwas einfacheres Schnurlostelefon, verzichtet auf Designer-Look und App-Anbindung, überzeugt im Test aber in den…

Telekom Sinus A 206

DECT-Telefone

Telekom Sinus A 206 im Test

79,0%

Für nur 40 Euro bietet dieses Schnurlostelefon Anrufbeantworter, SMS und Unterstützung für Netzkomfortfunktionen - ein guter Deal, wie sich im Test…

Telekom Speedphone 10

Testbericht

Telekom Speedphone 10 im Test

79,4%

Wem Speedphones bisher zu teuer waren, der findet bei der Telekom jetzt ein auf die hauseigenen Speedport-Router abgestimmtes HD-Schnurlostelefon -…

Panasonic KX-TGE220

Testbericht

Panasonic KX-TGE220 im Test

78,4%

Mit großen Tasten, großen Displayinhalten und Hörgerätekompatibilität richtet sich das Panasonic vor allem an Senioren, doch es taugt auch für andere…

Grundig Sixty

Testbericht

Grundig Sixty im Test

65,4%

Dieses Designtelefon bietet Retro pur - bei überschaubarem Funktionsumfang.