Etiketten, Spaßbilder und mehr drucken

Mobiler Akku-Thermodrucker Callstel TD-100.app im Check

Versandhändler Pearl hat einen Akku-Printer für rund 44 Euro im Angebot. Der druckt schwarz-weiß auf Thermopapier, was die Kosten gering hält.

© WMP

Druckt in Schwarz-weiß auf Thermopapier: Mobiler Akku-Thermodrucker Callstel TD-100.app

Digital ist gut, doch manchmal braucht es eben doch einen Ausdruck. Der Versender Pearl bietet mit dem mobilen Akku-Thermodrucker Callstel TD-100.app ein günstiges, sehr handliches Gerät an Mit 80 x 102 x 38 mm und 156 Gramm Gewicht lässt sich der Printer problemlos mitnehmen.

Er fertigt anders als teurere Farb-Fotodrucker lediglich Schwarz-weiß-Ausdrucke auf Thermopapierrollen (bis zu 57 mm Breite). Dafür ist der Papiernachschub vergleichsweise günstig, ein 3er-Set kostet unter 5 Euro. Außerdem erlaubt das Prinzip Flexibilität bei der Länge des Ausdrucks ­– was bei Webseiten oder längeren Texten sinnvoll ist. Ist der Print fertig, reißt man ihn wie bei einer Frischhaltefolie einfach ab.

Einschalten, koppeln, läuft

Die Inbetriebnahme ist einfach: Die mitgelieferte Papierrolle (8 Meter, BPI-frei) einlegen, das Stromkabel anschließen und die App PaperGo laden. Im Beipackzettel ist ein QR-Code für iOS und Android aufgedruckt und die Vorgehensweise zur Bluetooth-Kopplung (4.0) mit dem Smartphone beschrieben.

Das zu druckende Material wird über die sehr einfach gehaltene App PaperGo ausgewählt. Dort kann man Bilder aus dem Fotoalbum des Smartphones anklicken oder eines zum direkten Ausdrucken aufnehmen, Webseiten ansurfen, mit dem Finger oder Stylus eigene Zeichnungen (Graffitis) anfertigen oder Text über die Tastatur des Smartphones eingeben. Auf Deutsch ist nichts übersetzt, an Sprachen stehen Englisch und Chinesisch zur Auswahl. Wie gesagt, die App ist sehr rudimentär, aber man kommt klar.

© WMP

Druckt günstig Infos, Bilder, Texte und Co.

Etiketten, Informationen und mehr günstig drucken

Von der Druckqualität darf man natürlich keine Wunder erwarten: Die Auflösung beträgt 203 dpi (ca. 80 Bildpunkte/cm). Fotos erscheinen grob gerastert und auch bei Webseiten wird der Text naturgemäß klein und teils ungleichmäßig stark zu Papier gebracht. Für schnelle Infos auf die Hand, einen QR-Code oder spaßige Schnappschüsse taugt der Printer aber allemal. Als Zubehör sind auch selbstklebende Papierrollen erhältlich, den 3er-Pack gibt’s für unter 7 Euro. Damit lassen sich etwa Etiketten erstellen, um Kartons, Behälter, Schubladen etc. zu beschriften.

In der Android-App ist die Intensität des Drucks einstellbar (Light, Medium, Dark), bei iOS nicht. Im Check konnten wir den Callstel TD-100.app gleichzeitig mit einem Android-Gerät und einem iPhone koppeln.

Laut Pearl reicht der Li-Ion-Akku (1.000 mAh) für bis zu 40 Meter Papierausdruck. Aufgeladen wird der Callstel TD-100.app per USB-C-Kabel. Die Ausdrucke sollen bis zu 10 Jahre haltbar sein.

© WMP

Mehr zum Thema

Smartphone-Fotos

Mit dem Instax mini Link Printer lassen sich Smartphone-Fotos im Polaroid-Style ausdrucken. Echter Spaß oder müder Gag?
Misst Aktivität und Schlafqualität

Fitbit hat den neuen Fitnesstracker Charge 4 mit GPS, Spotify und erweiterten Funktionen aufgewertet. Statt Schritten zählen jetzt andere Parameter.
Sprachsteuerung im Fahrzeug

Echo Auto bringt Alexa ins Auto. Audioinhalte, Standortinfos und mehr lassen sich damit auf Zuruf anfordern. Wir haben das neue Gadget ausprobiert.
Tragbarer Musik-Player

Freier Musikgenuss, ohne langes Kopieren: Dank Android 8.1 und WLAN erlaubt der Musik-Player HiBy-Portable die Installation von hilfreichen Apps.
Starke Konkurrenz für Apple Watch

Die Smartwatch Fitbit Sense erfasst Gesundheits- und Fitnessdaten. Im connect-Test konnte sie auf ganzer Linie überzeugen.