Connectivity in der Kompaktklasse

Connectivity

3.7.2020 von Marc-Oliver Bender, Michael Peuckert und Dirk Waasen

ca. 0:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Peugeot 2008 im Car-Connectivity-Test
  2. Navigation
  3. Connectivity
  4. User Experience

Connectivity

Ausgestattet mit einer eSIM, WLAN, WLAN-Hotspot und Bluetooth kann sich die Basis des Peugeot sehen lassen. Die Vorfreude war zudem groß, als die Tester das App-Symbol auf der Bedienleiste entdeckten. Doch die „Peugeot Connect Apps“ lassen leider noch auf sich warten, wie ein Hinweis auf dem Display dem interessierten Tester mitteilt. 

Schade, dafür konnten wir leider keine Punkte vergeben.Die gibt es aber für die gute Sprachqualität der Freisprecheinrichtung und der induktiven Lademöglichkeit (150 Euro) für Smartphones. Als Besonderheit und Highlight liest der 2008 nicht nur SMS, sondern auch E-Mails vor, sofern das NAC-System mit einem Android-Smartphone verbunden ist. 

Mit einem iPhone klappte im Test beides nicht. Ansonsten sieht es jedoch mau aus in Sachen Vernetzung. Auch die „MyPeugeot“-App kann im Test nicht viel reißen, denn bis auf den Standort und ein Fahrtenbuch fehlen dem digitalen Helfer leider relevante Funktionen. So reicht es am Ende für den Peugeot 2008 nur zu einem „mangelhaft“.

Fazit: Die Onlinefunktionen lassen noch auf sich warten. 

Auf der nächsten Seite:  User Experience

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Porsche 911 Carrera S auf Landstraße

Spitzensportler im digitalen Zeitalter

Porsche 911 Carrera S im Car-Connectivity-Test

Das „Porsche Communication Management“ im Porsche 911 kann mit toller Benutzeroberfläche und sehr guter Navigation überzeugen.

ADAC-Test Audi

Connectivity in der Kompaktklasse

Audi Q3 im Car-Connectivity-Test

Der neue Audi Q3 Sportback bietet ein umfangreiches Vernetzungsangebot. Seine Entwickler haben ihm gute Gene aus den übergeordneten Serien mitgegeben.

ADAC-Test Mercedes

Connectivity in der Kompaktklasse

Mercedes A 250 im Car-Connectivity-Test

Allein die Sonderausstattung der Mercedes A-Klasse schlägt mit rund 20.000 Euro zu Buche. Da erwarten wir Topleistungen in allen Disziplinen. Kann die…

ADAC-Test Opel

Connectivity in der Kompaktklasse

Opel Astra im Car-Connectivity-Test

Der Opel Astra tritt im Test mit einem Minimalprinzip an. Grundlagen wie ein Display, Navigation und Autoschlüsselerkennung sind vorhanden, ebenso…

ADAC-Test Hyundai

Connectivity in der Kompaktklasse

Hyundai Ioniq im Car-Connectivity-Test

Der Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid hat sich zeitgemäß weiterentwickelt. Er erhält diverse Live-Dienste und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.