WLAN-Router

5 WLAN-Router im Vergleich: Netgear Nighthawk XR500

© Netgear

Konzentration aufs Wesentliche: Der XR500 speckt gegenüber dem XR700 vor allem bei der Hardware-Ausstattung ab. Geboten werden vier Gigabit-Ethernet-Ports, ein WAN-Anschluss und zwei (im Bild nicht sichtbare, weil an der rechten Geräteseite montierte) USB-3.0-Buchsen.

Pro

  • exzellente WLAN-Leistungen vor allem auf 5 GHz
  • Gaming Dashboard bietet Übersicht über alle Parameter
  • Optimierung auf Gaming, viele QoS- und Filter-Funktionen
  • auch NAS- und Druckerunterstützung über USB 3.0
  • viele weitere Funktionen wie Media-Server, Cloud-Backup etc.

Contra

  • braucht externes Modem

Fazit

connect-Urteil: gut (346 von 410 Punkten); connect "Testsieger Gaming-Router"

Die Router seiner Nighthawk-Serie hat Netgear konsequent auf Gaming ausgelegt. Deshalb bietet der Nighthawk XR500 keine Telefonie- oder Smart-Home-Optionen. Wir werden dem gerecht, indem wir die für diese Funktionen erzielbaren Punkte aus der Bewertung herausnehmen, sodass Gaming-Router eine Maximalpunktzahl von 410 Punkten erzielen können. 

Auch ein DSL-Modem sucht man im XR500 vergeblich – das Gerät will mit externen DSL-, Kabel- oder Glasfaser-Modems zusammenarbeiten und konzentriert sich ganz auf die optimierte Weiterleitung der Datenpakete an die angeschlossenen Endgeräte. Gegenüber dem getesteten Spitzenmodell XR700 macht der XR500 ein paar kleinere Abstriche: 

Er verfügt nur über vier Gigabit-Ethernet-Buchsen statt sechs beim Spitzenmodell und unterstützt auch keine „Link Aggregation“ (also die Kombination von zwei Netzwerkbuchsen für einen entsprechend ausgestatteten Client). Auch der für 10-Gigabit-Ethernet ausgelegte SFPplus-Port fehlt.

Mehr lesen

WLAN-Repeater und Mesh-Systeme

Wenn das WLAN nicht so weit reicht oder so schnell ist wie gewünscht, sind WLAN- Repeater oder Mesh-Lösungen gefragt.

Preiswerter kleiner Bruder 

Doch dafür ist der Nighthawk XR500 mit 250 Euro auch deutlich günstiger als das fast doppelt so teure Spitzenmodell. Seine Benutzeroberfläche „DumaOS“ liefert mit einem Gaming Dashboard und umfangreichen Quality-of-Service-Einstellungen (QoS) sowie Geo-Filtern für Gaming-Server, VPN-Support und umfangreichen Firewall-Funktionen alles, was des Gamers Herz begehrt. 

Die LEDs lassen sich auf Wunsch abschalten – wobei die meisten Gamer mit blinkenden farbigen Lichtern ja kein Problem haben. Für die per Ethernet und WLAN angeschlossenen Geräte lassen sich jede Menge Optimierungseinstellungen vornehmen. 

Zusätzlich sind aber auch NAS- und Drucker-Unterstützung über die beiden USB-3.0-Buchsen sowie zeitgesteuerte Filterfunktionen etwa zum Kinderschutz mit an Bord. 

Im Messlabor lässt der XR500 alle von connect bislang gemessenen WLAN-Router hinter sich – inklusive der starken Fritzbox 7590 und ihres 1&1-Derivats, aber auch den Nighthawk XR700. 

Dass der kleinere Netgear sogar das Spitzenmodell übertrifft, lässt sich eventuell mit Firmware-Optimierungen erklären, die der Hersteller seit unserem Test des XR700 im Frühjahr vorgenommen hat. 

Insbesondere im 5-GHz-Band zeigt der Netgear XR500 exzellente Leistungen, wobei die höchsten Datenraten im Downlink erreicht werden. Aber auch die Uplink-Ergebnisse sind top.

Im 2,4-GHz-Band fallen die Download-Datenraten geringer aus, hier messen wir die höheren Datenraten sogar in Upstream-Richtung. Auch der Stromverbrauch spricht für den XR500: Er beträgt im Standby 8,4 Watt gegenüber den 16,2 Watt des XR700.

Mehr zum Thema

Huawei, Netgear, AVM und Co.

Spezialisierte LTE-Router bringen Sie unterwegs oder auch zu Hause ins Internet. connect hat sechs mobile und stationäre LTE-Router getestet.
Smart-Home

Für Smart-Home-Nutzer mit Fokus aufs Thema Sicherheit sind sie ein Muss: IP-Kameras, die Innenräume oder Außengelände überwachen und Eindringlinge auf…
Gaming-Router vs. Standard-Router

Gaming-Router unternehmen alles, um für ihre Besitzer Nachteile bei reaktionsschnellen Multiplayer-Games zu vermeiden. Wir haben drei Topmodelle mit…
Saugroboter

Saugroboter sind praktisch aber nicht billig. Wir haben drei günstigere Modelle getestet. Können sie den Geldbeutel schonen und dennoch gut reinigen?
WLAN-Booster in schickem Design

Netgear hat mit den Nighthawk-Modellen MK62 und MK63 zwei starke Pakete für eine performante WLAN-Versorgung zu Hause im Portfolio.