connect-Bestenliste Ultrabooks

Notebooks mit der besten Leistung

Da wir bei unseren Notebook-Tests vor allem auf die mobile Nutzbarkeit achten, handelt es sich in der Regel um besonders schlanke, kompakte Geräte. Dass unter diesem Platzmangel nicht zwangsläufig die Leistung leiden muss, zeigen recht eindrucksvoll die Topgeräte in dieser Kategorie.

Die Performance-Wertung im connect-Test ergibt sich aus der Systemleistung, für die vor allem - wenn auch nicht ausschließlich - Prozessor und Arbeitsspeicher verantwortlich sind, und zu einem geringeren Teil aus der Grafikleistung. Um eine realistische Einschätzung zu erhalten, erfolgen die Tests anhand simulierter Nutzungsszenarien. Beim Leistungstest sind das die Bereiche Bürosoftware, Medienerstellung und Daten-/Finanzanalysen.

Schon allein aus Platzgründen verzichten die Hersteller bei den meisten Geräten auf dedizierte Grafikkarten. Für die Grafikleistung zuständig sind daher in der Regel die integrierten Chipsätze (SoC). Um in der Kategorie Performance eine absolute Topwertung zu erreichen, braucht es allerdings schon einen „echten“ Grafikprozessor.

Platz 1: Dell XPS 15 2-in-1 (9575)

Das 15-Zoll-Convertible aus Dells erfolgreicher XPS-Serie haben wir in zwei Varianten getestet: mit Full-HD- bzw. 4K-Display. Beide räumen in der Performance-Wertung die volle Punktzahl ab und setzten sich in dieser Testkategorie souverän an die Spitze. Die Version mit dem hochauflösenden Bildschirm schnitt dabei sogar noch einen Tick besser ab, in der Gesamtwertung liegt jedoch das Full-HD-Gerät aufgrund der besseren Ausdauer vorne.

Platz 2: Asus ZenBook Pro 14 (UX480)

In der Leistungswertung ebenfalls kaum Blöße gibt sich das 2019 getestete ZenBook Pro von Asus in der 14-Zoll-Variante. Der leistungsstarke Intel-Prozessor i7-8565U sorgt im Verbund mit 16 GB RAM für eine mit überragend bewertete Systemleistung, auch wenn es dafür nicht die volle Punktzahl gibt. Komplett abräumen konnte das Business-Notebook (daher der Namenszusatz „Pro“) dagegen mit seiner Grafikpower, für die eine Nvidia GeForce MX150 verantwortlich zeichnet. In der Kombination ergibt sich so der zweite Platz in dieser Kategorie. Darüber hinaus beeindruckt das Notebook mit dem innovativen ScreenPad. Dabei handelt es sich um ein Touchpad mit Display, das diverse Zusatzfunktionen mitbringt, beispielsweise einen in dieser Größenklasse sonst nicht vorhandenen Nummernblock. Weniger überzeugen kann das ZenBook Pro 14 mit einer Akkulaufzeit von weniger als fünf Stunden. Es eignet sich also eher für den stationären Betrieb.

Platz 2: Asus ZenBook 14 (UX431)

Die Consumer-Version des ZenBook 14 erreicht in der kombinierten Performance-Wertung exakt so viele Testpunkte wie der Markenkollege fürs Geschäft. Das verwundert zunächst nicht, da CPU und GPU identisch sind. Dennoch gelangen die beiden Zenbooks auf unterschiedlichen Wegen zu ihren 121 Wertungspunkten. So räumt das Modell UX431FN in Sachen Systemleistung voll ab, während die Grafikperformance etwas hinter dem erreichbaren Maximalwert zurück bleibt. Am Ende reicht es in der Gesamtwertung für die Verbalnote „gut“. Das Gerät landet trotz besserer Ausdauer denkbar knapp hinter der gleichnamigen Profi-Version – allerdings ist es auch um 300 Euro günstiger.

  •  Leistungsbewertung: überragend (121 von 125 Punkten)
  • connect-Testwertung: gut (421 von 500 Punkten)
  • Asus ZenBook 14 kaufen

Mehr zum Thema

Convertible

87,4%
Mit dem XPS 13 hat Dell bereits Maßstäbe gesetzt. Kann auch das gleichnamige 2-in-1-Convertible im Test mit dem…
Akku-Tipps

Erst ein guter Akku macht ein Notebook wirklich mobil. Wir geben Tipps, wie Sie den Notebook-Akku pflegen und lange am Leben erhalten.
Ultrabook

Wir haben den großen Vergleichstest gemacht, der zeigt welche Ultrabooks und Convertibles sich am besten für Unterwegs eignen.
Premium-Ultrabook

92,0%
Huawei hat das Topmodell der Matebook-Serie überarbeitet und mit dem Matebook X Pro (2020) erneut ein hervorragendes…
Vielseitiges Convertible

88,0%
Mit neuen Galaxy Books kehrt Samsung auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Das 13-Zoll-Convertible Flex setzt im Test…