connect-Bestenliste Ultrabooks

Notebooks mit der besten Leistung

Da wir bei unseren Notebook-Tests vor allem auf die mobile Nutzbarkeit achten, handelt es sich in der Regel um besonders schlanke, kompakte Geräte. Dass unter diesem Platzmangel nicht zwangsläufig die Leistung leiden muss, zeigen recht eindrucksvoll die Topgeräte in dieser Kategorie.

Die Performance-Wertung im connect-Test ergibt sich aus der Systemleistung, für die vor allem - wenn auch nicht ausschließlich - Prozessor und Arbeitsspeicher verantwortlich sind, und zu einem geringeren Teil aus der Grafikleistung. Um eine realistische Einschätzung zu erhalten, erfolgen die Tests anhand simulierter Nutzungsszenarien. Beim Leistungstest sind das die Bereiche Bürosoftware, Medienerstellung und Daten-/Finanzanalysen.

Schon allein aus Platzgründen verzichten die Hersteller bei den meisten Geräten auf dedizierte Grafikkarten. Für die Grafikleistung zuständig sind daher in der Regel die integrierten Chipsätze (SoC). Um in der Kategorie Performance eine Topwertung zu erreichen, braucht es in der Kompaktklasse nicht zwingend einen „echten“ Grafikprozessor.

Platz 1: Huawei Matebook 14 (2020)

Überraschend an der Spitze unserer Performance-Wertung ist die aktuelle Version von Huaweis Matebook 14. Überraschend deshalb, weil das Notebook vergleichsweise günstig ist und über keinen Intel-Core-Prozessor verfügt, sondern über eine vergleichbare CPU aus dem Hause AMD. Konkret handelt es sich dabei um einen Ryzen 7 4800 H mit integegrierter Radeon-Grafik - was den schicken Chinesen nicht davon abhielt, im connect-Test sowohl bei der System- als auch bei der Grafikleistung die volle Punktzahl abzuräumen.

  • Leistungsbewertung: überragend (125 von 125 Punkten)
  • connect-Testwertung: sehr gut (440 von 500 Punkten)
  • Huawei Matebook 14 kaufen

Platz 1: Asus VivoBook S15 (S533EQ)

In der Leistungswertung ebenfalls keine Blöße gibt sich das Asus Vivobook S15. Obwohl es günstiger ist als viele Premiumgeräte, erreichte es in dieser Disziplin volle Punktzahl. Dafür sorgt vor allem der verbaute Core-i7-Prozessor der elften Generation von Intel im Verbund mit einer hochwertigen Grafikkarte von Nvidia (GeForce MX350). Die überarbeitete Version des Vivobook kommt mit 16 GB Arbeitsspeicher.

Platz 3: Dell XPS 13 2-in-1 (7390)

Das stylische Convertible konnte sich nicht nur den Gesamtsieg in unserer Bestenliste sichern, sondern unter anderem auch den dritten Platz in der Performance-Wertung - und braucht dafür überraschenderweise nicht einmal eine dedizierte Grafikkarte.

Mehr zum Thema

Convertible

87,4%
Mit dem XPS 13 hat Dell bereits Maßstäbe gesetzt. Kann auch das gleichnamige 2-in-1-Convertible im Test mit dem…
Akku-Tipps

Erst ein guter Akku macht ein Notebook wirklich mobil. Wir geben Tipps, wie Sie den Notebook-Akku pflegen und lange am Leben erhalten.
Ultrabook

Wir haben den großen Vergleichstest gemacht, der zeigt welche Ultrabooks und Convertibles sich am besten für Unterwegs eignen.
Premium-Ultrabook

92,0%
Huawei hat das Topmodell der Matebook-Serie überarbeitet und mit dem Matebook X Pro (2020) erneut ein hervorragendes…
Vielseitiges Convertible

88,0%
Mit neuen Galaxy Books kehrt Samsung auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Das 13-Zoll-Convertible Flex setzt im Test…