Standlautsprecher Test 2016

Vier Standboxen bis 2.000 Euro im Vergleich

25.11.2016 von Malte Ruhnke

2.000 Euro fürs Standboxenpaar ist günstig – schaffen das renommierte Marken mit aktueller Technologie? Und wer hat das beste Rezept bei der Abstimmung? Wir testen vier Modelle von B&W, Dynaudio, Canton und Epos.

ca. 0:55 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Vier Standboxen bis 2.000 Euro im Vergleich
  2. B&W 683 S2
  3. Dynaudio Emit M30
  4. Canton Chrono 519
  5. Epos K3
Standlautsprecher
Wir vergleichen drei Standlautsprecher-Modelle  bis 2.000 Euro.
© Hersteller

Die allgemeine Klage vieler HiFi-Fans, dass klanglich hochwertige Gerätschaften immer teurer werden, ist allzu verständlich. Doch zum Glück gibt es auch unter den bekennenden High-End-Herstellern viele, die bewusst auch eine bezahlbare Linie für weniger gut betuchte Fans anbieten. Bei Herstellern wie Canton (GLE) und B&W (DM300) haben es diese sogar im Laufe der HiFi-Geschichte zu Kultruhm gebracht.

Wenn ein Paar ausgewachsene Standboxen nur 2.000 oder gar nur 1.500 Euro Ladenpreis kosten darf, stellt sich die spannende Frage: Wo genau darf gespart werden? Am Klang und an der Technik auf keinen Fall, versichern die Hersteller. Ob das stimmt, prüfen wir in diesem Vergleichstest von vier Standlautsprechern.

Verschiedene Strategien

Der Vorzeigehersteller B&W verlässt sich bei seiner Drei-Wege-Standbox 683 S2 auf ein einfacheres Foliengehäuse, macht dafür aber bei der Bestückung keinerlei Kompromisse. Dynaudio investiert bei der Emit-Reihe dagegen in ein hochwertig lackiertes Äußeres, ohne an der Treiberqualität zu sparen. Dafür setzt die M30 auf eine vereinfachte Weiche und ein Zwei-Wege-Konzept.

Mittelwege gehen Epos und Canton, denen man den Sparkurs am wenigsten ansieht, die sogar in erstaunliche Details beim Gehäusebau investieren. Wer erzielt klanglich nun den besten Kompromiss? Lesen Sie die Antworten in den Testberichten auf den folgenden Seiten.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier!

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Gauder, Arcona 80 und Vescova

Lautsprecher - Standbox

Gauder Akustik Arcona 80 und Vescova im Vergleichstest

Arcona 80 und Vescova aus dem Hause Gauder Akustik tragen die gleiche Handschrift, doch was leisten Sie im Testlabor? Wir machen den Vergleich.

Naim Mu-So QB Aufmacher

One-Box-System

Naim Mu-so Qb im Test

Der Naim Mu-so Qb akzeptiert Musik aus fast allen Quellen, ob digital oder analog. Wie klingt der Klangwürfel im Test?

Yamaha NX-N500

Wireless Aktivbox

Yamaha NX-N500 im Test

Die Yamaha NX-500 nimmt Musik aus den verschiedensten Quellen an - drahtlos, aber auch über optische Eingänge. Wie klingt das Aktivboxen-Pärchen im…

Canton A25 Smart im Test

Aktiv-Standlautsprecher

Canton A25 Smart im Test

Man nehme die Treiber einer High-End-Box und stecke sie in eine online vertriebene Aktivbox. Geht Cantons Konzept auf? Lesene Sie hierzu unseren Test.

Canton B100 im Test

Lautsprecher mit Keramik-Hochtöner

Canton B100 im Test

Hochgewachsen, vier Chassis, darunter eine echte Keramik- Membran – was würden Sie dafür als Preis ansetzen? Seien Sie überrascht: Canton bricht mit…