Business-Apps

SAP- und IBM-Apps

SAP: Business One 

Die integrierte Mittelstandslösung von SAP verfügt über einen zentralen mobilen Client für Android und iOS. Alle Mitarbeiter, die das System nutzen, sind damit auch außerhalb der Firma über Geschäftsvorgänge informiert, können Berichte einsehen, Kontakte verwalten sowie Vertriebs-und Service-Aktivitäten durchführen. Mit der Business-One-App lassen sich Kontaktdaten, Angebote oder Aufträge bearbeiten und mit dem Zentralsystem synchronisieren. Zudem kann man sich via App benachrichtigen lassen, wenn zum Beispiel bestimmte Kennzahlen aus dem Ruder laufen.

SAP: Business Objects Mobile

 Neben den mobilen Ablegern der klassischen Business-Software-Suiten bietet SAP auch Smartphone-Apps für seine Datenanalyse-Werkzeuge. Zum Beispiel verbindet sich Business Objects Mobile mit der gleichnamigen Business-Intelligence-Plattform. So lassen sich auch unterwegs zentrale Kennzahlen analysieren. Diese stehen nicht nur in Tabellenform zur Verfügung, sondern auch grafisch aufbereitet in Diagrammen oder Karten. Mit der App hat man immer und überall die aktuellsten Kunden-, Produkt- oder Auftragsdaten zur Hand.

SAP business one business objects mobile cloud for travel and expense

© SAP

Wer in seinem Unternehmen mit SAP-Software arbeitet, kann per App auch von unterwegs aus Zugriff auf das SAP-System bekommen.

SAP: Cloud for Travel & Expense 

Die meisten Apps von SAP versuchen nicht, komplexe Backend-Systeme mobil abzubilden, sondern einzelne Geschäftsbereiche, Arbeitsschritte oder Workflows. Einen Schwerpunkt dabei bilden mobile Clients zu Cloud-Services wie die SAP Cloud for Travel & Expenses. Mit der App zu diesem Dienst können angemeldete Anwender unterwegs ihre Reisekosten und Spesen gleich an Ort und Stelle erfassen, bearbeiten und ins System hochladen – nicht zuletzt, um deren Abrechnung zu beschleunigen. Die Eingabe erfolgt manuell oder mithilfe der Bilderkennung.

IBM: Verse

Das Gegenstück zu Outlook in der IBM-Lotus-Welt heißt inzwischen nicht mehr Notes Traveler, sondern Verse. Die Bezeichnung entstammt der gleichnamigen Mail-Hosting-Plattform von IBM, die als eigenständiges Produkt oder als Teil der Teamwork-Lösung Connections Cloud S1 erhältlich ist. Verse versteht sich in erster Linie als mobiler Mail-Client einschließlich Kontakt-, Termin- und Aufgabenverwaltung, integriert aber auch Funktionen zum Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit. Ein ausgefeiltes Berechtigungssystem regelt, welcher User welche Features verwenden darf.

IBM Verse, Connections, Cognos Mobile

© IBM

Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Apps von IBM.

IBM: Connections

IBM Connections ist eine Social-Software-Plattform, also eine Art Facebook für Business-User. Der mobile Client erlaubt es, per Smartphone auf alle wichtigen Funktionen des Collaboration-Tools zuzugreifen. Dazu gehören gemeinsame Projekte, Wissensdatenbanken, Wikis und Blogs sowie die themenorientierte Suche nach Experten. Für die direkte Kommunikation gibt es zwei separate Apps: IBM Connections Chat ist zuständig für Instant Messaging und Präsenzinformationen. Mit IBM Connections Meetings lassen sich Web- und Videokonferenzen organisieren und durchführen.

IBM: Cognos Mobile 

Auch beim Thema Business Intelligence, bei dem es um die professionelle Analyse großer Mengen geschäftlicher Daten geht, mischt IBM kräftig mit. Die App Cognos Mobile bietet mobilen Mitarbeitern eine ganze Reihe von Analysefunktionen. So lassen sich unterwegs beispielsweise professionelle Berichte aus dem Zentralsystem abrufen. Sogenannte Dashboards zeigen in Übersichtsgrafiken die aktuelle Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen (KPIs) und ermöglichen es auch außerhalb des Büros, die richtigen Geschäftsentscheidungen zu treffen.

iOS-Kurztipp: Apps in Ordner gruppieren

Quelle: connect
Mehr Ordnung auf iPhone und iPad: So einfach lassen in iOS sich mehrere Apps in einen gemeinsamen Ordner ablegen.

Mehr zum Thema

Foto-Scanner-Apps
Bilder digitalisieren

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps Sie Ihre alten Fotos digitalisieren können. Dabei gilt: Zusätzliche Funktionen kosten meist extra.
Readly
Magazin-Flatrate

Die Magazin-Flatrate Readly startet eine Mobilansicht, die das Lesen von Zeitschriften-Artikeln auf kleinen Displays erleichtert.
Google App Feed Screens
Individueller Google Feed

Der Info-Feed in der Google App für Android und iOS hat ab sofort neue Funktionen. Im Vordergrund stehen personalisierte Informationen für den Nutzer.
IKEA Place AR-App für iOS 11
IKEAs virtueller Raumplaner

IKEA nutzt Apples neues Augmented-Reality-Feature in iOS 11 für eine neue App. Mit IKEA Place platziert man Möbel vor dem Kauf virtuell im Raum.
Smartphone Einkaufsliste App
Einkaufszettel auf dem Smartphone

Der Einkaufszettel wird aufs Smartphone ausgelagert und erlaubt das gemeinsame Planen und Teilen von Einkaufslisten. Wir stellen Einkaufs-Apps vor.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.