Zusatzsoftware fürs iPhone

Shozu

Smartphone-Veteranen wird der Name vertraut vorkommen: Der kostenfreie Upload-Client Shozu ist schon seit Jahren für Symbian S60, Blackberry und Co. erhältlich.

Kaum verkündete Apple die Öffnung des iPhones für Drittanbieter, werkelten die Shozu-Entwickler bereits an einer Version für das "Jesus Phone" - und die kann sich sehen lassen. Denn das Programm beschränkt sich nicht darauf, selbst geschossene Fotos an beliebte Dienste wie Flickr, Picasa und Nokias Ovi oder an Social Networks wie Facebook zu senden.

Insgesamt 37 Dienste

Es ermöglicht auch Microblogging via Twitter, Vox und Friendster sowie die Pflege eines eigenen Wordpress-Blogs. Aus insgesamt 37 Diensten kann der Shozu-Nutzer wählen und je nach Konzept der Website das entsprechende Material vom iPhone aus zugänglich machen - lediglich Videoblogging klappt nicht, weil das iPhone keine Videos aufnehmen kann.

Neben der Kombination aus Benutzernamen und Passwort für den jeweiligen Dienst braucht man auch für Shozu selbst einen kostenlosen Account, den man direkt vom iPhone aus anlegen kann. Wer einen eigenen Benutzernamen auswählen und seine Mail-Adresse angeben möchte, geht dazu auf die Webseite des Anbieters.

Mehr zum Thema

Spiele-Tipps

Auf kaum einer Spiele-Plattform ist das Angebot so riesig wie bei Apples iOS und dem dazugehörigen AppStore. Gleichzeitig ist es aber auch nirgendwo…
Überblick

Testberichte zum iPhone 4 und iPhone 3GS und jede Menge Apps: Alles wichtige zu Apples Smartphone im Überblick.
Smartphone-Software

Sie machen das Smartphone zum Nachrichten-Portal, mobilen Büro oder zur Spielkonsole - Apps erweitern den Funktionsumfang von Mobiltelefonen beinahe…
Navigations-App

Maps 3D ist eine sehr vielseitige und umfangreiche Outdoor App, die sich hervor- ragend zum Planen größerer Fahrradtouren, aber auch zum Wandern oder…
iOS 8.4

Vodafone hat das iPhone 6 und iPhone 6 Plus für Voice over LTE freigeschaltet. Voraussetzung ist iOS 8.4. Die LTE-Telefonie ist seit März im…