Datenschutz

Datenklau vermeiden - Tipps 6 bis 10

Inhalt
  1. 10 Tipps gegen Datenklau vom Smartphone oder Tablet
  2. Datenklau vermeiden - Tipps 6 bis 10

6. Mobile Seiten nutzen

Es muss nicht immer eine App sein. Viele Dienste sind auch über mobile Webseiten erreichbar. Die Nutzung ist dann zwar nicht so komfortabel. Vorteil ist aber: Beim Aufruf über den Browser muss sich die Webseite beim Zugriff auf Daten das Einverständnis des Besuchers holen. Bei den Apps läuft der Datenaustausch im Rahmen der einmalig akzeptierten Berechtigungen automatisch im Hintergrund ab.

7. Facebook-Login & Co. meiden

Als Alternative zu der klassischen, App-basierten Anmeldung erlauben einige Anbieter auch das Login mit den Zugangsdaten beliebter Anwendungen wie Facebook. Wer diesen zugegebenermaßen komfortablen Weg wählt, riskiert, dass die App als zusätzlicher Datensammler für den Login-Partner fungiert.

8. Inkognito browsen

Beim Internetsurfen speichern die Browser im Privatmodus weniger Daten. Zudem können der Verlauf der besuchten Webseiten und die Cookies in den Einstellungen auch separat gelöscht werden. Allerdings schützen diese Maßnahmen die Privatsphäre nur bedingt.

9. VPN-Dienst nutzen

Wer anonymer surfen möchte, muss seine IP-Adresse verschleiern. Dazu kann der Datenverkehr im Web über zwischengeschaltete Server (Proxy) umgeleitet werden. Oder Sie versuchen eine verschlüsselte VPN (Virtual Private Network)-Verbindung einzurichten. Letztere empfiehlt sich für die Nutzung offener WLAN-Hotspots ohnehin. Allerdings erfordern diese Maßnahmen Kenntnisse in der Einrichtung der benötigten Tools und Dienste.

10. Verschiedene Dienste nutzen

Mehrgleisig fahren. Wer mehr Privatsphäre wahren möchte, sollte häufig genutzte Anwendungen wie Maildienst, Browser und Suchmaschine von verschiedenen Anbietern verwenden. Das erschwert Datensammlern die Erstellung detaillierter Profile. Zum Beispiel bieten die Browsereinstellungen oft mehrere Suchmaschinen zur Wahl. Anbieter wie DuckDuckGo oder Startpage versprechen, keine anwenderbezogenen Daten zu speichern.

Mehr zum Thema

iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
Sicherheits-Tipps

Auch Smartphones können Ziele von Hackerangriffen und Malware werden. Dabei kann man schon mit einfachen Maßnahmen die mobile Sicherheit erhöhen.
Android-Tipps

So schützen Sie Ihr Android-Smartphone vor Angriffen und schotten Ihre Daten ab: Mit diesen zehn Tipps machen Sie Ihr Smartphone sicher.
Malware entfernen

Unerwünschte Werbung, Trojaner und Viren: Malware macht sich längst auch auf dem Smartphone breit. So werden Sie die Schadprogramme wieder los.
Privatsphäre und Co.

Um Ihre Privatsphäre besser zu schützen, können Sie WhatsApp individuell anpassen. Wir zeigen die besten Sicherheitseinstellungen.