Android-Smartphones

BQ Aquaris X und Aquaris X Pro: Ausstattung, Ausdauer und Fazit

26.9.2017 von Michael Peuckert

ca. 2:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. BQ Aquaris X und Aquaris X Pro im Test
  2. BQ Aquaris X und Aquaris X Pro: Ausstattung, Ausdauer und Fazit

Gute Performance, viel Speicher 

Unter der schicken Haube herrscht dann wieder Gleichstand. BQ vertraut auf die moderne 64-Bit-Plattform MSM8953 Pro aus dem Hause Qualcomm. Diese reiht sich mit acht bis zu 2,2 GHz schnellen Kernen und einer soliden Vorstellung bei den Benchmark-Tests in die Mittelklasse ein. Im Alltag meistern die beiden Kandidaten dann auch jede Aufgabe recht flott – in unserem Test hatten wir keine Verzögerungen zu beklagen. 

Dies liegt wohl auch daran, dass die Spanier dem Aquaris X gute 3 GB, der Pro-Variante sogar 4 GB Arbeitsspeicher spendieren. Auch beim frei verfügbaren Nutzerspeicher hat das Aquaris X Pro die Nase mit 52 GB zu 23,5 GB beim Geschwistermodell vorn. Alternativ soll später sogar noch eine Pro-Variante mit 128 GB internem Speicher verfügbar sein. Wer mehr Platzbedarf hat, kann über den Micro-SD-Kartenslot ausbauen, der bei beiden Kandidaten alternativ auch eine zweite Nano-SIM-Karte aufnimmt.

Knappe Ausstattung, natives UI

Dies führt uns zum Kapitel „Connectivity“. Die Newcomer beherrschennicht nur den bereits erwähnten Dual-SIM-Betrieb, sondern auch den LTE-Datenfunk der Kategorie 6, HSPA+ und schnelles ac-WLAN. Bluetooth wird in der Version 4.2 unterstützt, ein moderner USB-C-Anschluss und die Kurzstreckenkommunikation über NFC stehen ebenfalls auf der Habenseite. Der gut reagierende Fingerprintsensor sitzt ergonomisch gut platziert auf der Geräterückseite und verrichtete im Test zuverlässig seinen Dienst. Für Unterhaltung sorgt ein UKW-Radio, das allerdings erst Töne von sich gibt, wenn man ein eigenes Headset einstöpselt – in den Lieferkartons findet sich keins. 

Beim Thema Software setzt BQ auf Aktualität: Die beiden Aquaris- X-Modelle erschienen vorbildlich mit der neuesten Android- Version 7.1.1 zum Test. Bei der Benutzeroberfläche zeigt BQ keine eigene Entwicklung, sondern vertraut auf die native Optik von Android, was die Bedienung zum Kinderspiel werden lässt. Das ist grundsätzlich in Ordnung, eigene Software-Lösungen gibt es so allerdings nicht zu entdecken. Hier würden wir uns etwas mehr Identität und damit auch eine Portion Wiedererkennungswert wünschen. 

BQ Aquaris X Pro
BQ Aquaris X Pro.
© BQ

Akku-Ausdauer und Akkustik 

Im Labor ging es dann ans Eingemachte. Beide Aquaris X-Modelle haben einen Energiespender mit 3.100 mAh eingebaut. Das ist nicht gerade wenig und lässt für die Ausdauermessungen schon einiges erhoffen. Leider sollten diese Erwartungen nicht komplett erfüllt werden, denn mit 7:07 Stunden für das Aquaris X Pro und 6:50 Stunden für das Aquaris X bietet das Duo lediglich eine Ausdauer auf gutem Niveau. Dank der Schnellladefunktion lassen sich die Akkus aber wenigstens fix wieder befüllen. 

Wie schon bei der Ausdauer ist das Aquaris X Pro auch bei der Telefonie-Akustik einen kleinen Tick besser als das Geschwistermodell, während bei der Sende- und Empfangsqualität Gleichstand auf einem hohen Niveau herrscht. BQ hat also auch in den Labordisziplinen seine Hausaufgaben gemacht und lässt nichts anbrennen. 

Fazit

Den beiden Aquaris X-Modellen bleibt zwar letztendlich der Sprung nach ganz vorne verwehrt, hierzu fehlt es einfach an Ausdauer und Ausstattung. Dennoch darf sich BQ mit der tollen Vorstellung seiner Topmodelle als echter Gewinner fühlen, denn kein anderer Hersteller bietet mehr Speicher und vor allem eine bessere Kameraperformance in dieser Preisklasse. Wer also ein Smartphone mit solchen Talenten sucht, der kann bei Aquaris X und Aquaris X Pro bedenkenlos zugreifen.

Mehr lesen

Xiaomi Poco X3 NFC

Vergleichstest

Top 10: Smartphones bis 200 Euro

Die zehn besten Smartphones bis 200 Euro im Überblick. Mit dabei sind das Xiaomi Redmi Note 9T, Honor 9X und Huawei P40 Lite.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Aquaris V BQ

Android-Smartphones

BQ Aquaris V im Test

77,2%

Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es im connect-Test ab?

Blackberry KEY2

Tastatur-Smartphone

Blackberry Key 2 im Test

82,0%

Neue Tastatur-Smartphones sind eine Rarität. Kann der Blackberry Key 2 auch Kunden überzeugen, die mehr wollen als ein präzises Schreibgefühl?

android 9 p update liste

Android P: Update-Liste

Android 9 Pie: Diese Smartphones bekommen das Update

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.

BQ Aquaris X2 im Test

Smartphone

BQ Aquaris X2 im Test

79,4%

Mit seiner tollen Allround-Performance und dem feinen Display liefert das BQ Aquaris X2 im Test eine richtig starke Leistung ab.

Aquaris X2 Pro BQ combo

Smartphone

BQ Aquaris X2 Pro im Test

80,8%

Das Aquaris X2 Pro von BQ ist ein Smartphone mit guter Leistung zum anständigen Preis. Bei der Strahlung zeigt der Test allerdings hohe Werte an.