Testbericht

Tastatur und Tasten

Tastatur und Tasten

Direkt unterhalb des Displays befinden sich die für Blackberry bereits seit einigen Generationen üblichen Tasten für die Anruf-Annahme, die Applikationstaste, das optische Trackpad, die sogenannte Escape-Taste und die Auflegen-Taste. Letztere führt stets zurück auf den Start-Bildschirm. Die Applikationstaste führt ähnlich wie die Home-Taste auf anderen Android-Telefonen ein Doppelleben. Wird sie doppelt angeklickt, öffnet sich die visuelle Auswahl der aktuell ausgeführten Applikationen - sozusagen ein Mini-Taskmanager.

image.jpg

© Archiv

Das Nach-oben-Schieben des Displays ist bei ausgeschaltetem Gerät am besten möglich. Auf den ersten Blick sieht der Blackberry Torch wie ein reines Touchscreen-Gerät aus. Erst wenn Sie das Display nach oben schieben, kommt darunter die Tastatur zum Vorschein.

Auf der rechten Geräteseite befindet sich die mit jedem Programm belegbare Komfort-Taste, darüber die Tasten für die Lautstärkenregulierung. Auf der linken Geräteseite ist lediglich die Buchse für den Micro-USB-Anschluss vorhanden. Wer bisher mit einem Blackberry Bold oder Curve hantiert hat, wird im ersten Augenblick etwas unangenehm von der Wölbung am unteren Geräterand überrascht sein. "Normale" Blackberrys haben am unteren Geräteende keine Wölbungen oder Aussparungen. Somit kommt zu dem Gefühl für die Tasten am Anfang auch immer ein unerwarteter leichter Führungsdruck von der Wölbung.Die Irritation hält jedoch nicht lange an. Wir haben ca. 10 Minuten über das ungewöhnliche Design diskutiert. In der Praxis dann war jedoch bereits nach weniger als 10 Minuten die Wölbung vergessen.

Die Größe der Tastatur ist je nach Vorgängergerät mehr oder weniger schnell "begriffen". Wer noch auf einem "alten" Blackberry Bold 9000 schreibt, wird ca. ein bis zwei Tage brauchen, bis er sich an die schmalere Tastatur und die entsprechend kleineren Tasten gewöhnt hat. Wer vom Blackberry Curve auf den Torch wechseln möchte, muss sich auf keine Überraschung einstellen: Die Tastatur ist von gewohnter Blackberry-Qualität.Auf der oberen Geräteseite befinden sich die beiden Tasten für die Tastatur-Sperre bzw. das Stumm-Schalten bei eingehenden Anrufen. Diese sind beide sehr leichtgängig, so dass gerade die Tastatur-Sperre beim "in die Handtasche plumpsen lassen" des Geräts evtl. wieder deaktiviert wird. Da beim Blackberry Torch keine Tasche bzw. Hülle zum Lieferumfang gehört, kann die ruppige Behandlung der oberen Geräteseite Ungemach mit sich bringen.

Mehr zum Thema

Blackberry Dev Alpha
Blackberry 10

Kurz vor der offiziellen Präsentation des neuen Blackberry-Betriebssystems am 30. Januar tauchen immer mehr Infos zum Blackberry 10 OS und den neuen…
Blackberry 10
Blackberry 10

RIM hat die Blackberry-10-Plattform gestartet. Neben dem Betriebssystem Blackberry OS 10 wurden die Smartphones Q 10 und Z 10 vorgestellt.+Update+
RIM Blackberry Bold 9790
Blackberry Link Bug

In der Synchronisationssoftware Blackberry Link ist eine kritische Sicherheitslücke, die PC und Macs bedroht. Ein Update steht bereit. Das BSI rät zur…
Nexus 5
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.