Covid-19-Pandemie

Corona Warn-Apps im Sicherheits-Test: Ergebnisse & Fazit

Hier stehen Ihnen alle Ergebnisse als Download bereit:

Fazit - Hannes Rügheimer, connect-Autor

Der Blick rund um die Welt belegt: Hat eine Covid-App erst einmal einen Imageschaden durch Datenschutzprobleme oder die von Sicherheitsexperten kritisierte zentrale Datenspeicherung erlitten, geht dies schnell zulasten einer hohen Verbreitung.

Nicht nur unter diesem Aspekt haben Telekom und SAP bei der deutschen Warn-App vieles richtig gemacht. Dennoch ließen sich noch einige clevere Details aus anderen Ländern abschauen – etwa die postleitzahlenbezogene Übersicht über aktuell gültige Corona-Beschränkungen aus UK.

Auch die Sicherheitstests von umlaut bestätigen, dass die hierzulande häufig infrage gestellte Corona-Warn-App mit ihrem starken Fokus auf Datenschutz im internationalen Vergleich sehr gut dasteht.

Auch wenn die Hoffnung zunimmt, dass wir ihre Funktionalität zunehmend weniger brauchen werden: Wer immer noch unschlüssig ist, sollte der Corona-Warn-App angesichts dieser Ergebnisse eine Chance geben.

Initiative von Google und Apple

Im Kampf gegen den Coronavirus wollen Google und Apple Tracking-Lösungen in Android und iOS integrieren. Was geplant ist, fassen wir hier zusammen.

Mehr zum Thema

Smartphone-Sicherheit

Mit diesen fünf Passwort-Managern für Android-Smartphones synchronisieren Sie Ihre Kennwörter über verschiedene Geräte hinweg. Sind die Apps sicher?
Service-App-Test 2019

connect hat die Service-Apps einiger Mobilfunk-Discounter auf Funktion, Service und ​Sicherheit getestet. Wer hat dabei am besten abgeschnitten?
Hacker locken mit Fake-Apps

Wer sich mit Apps über das Coronavirus informieren will, sollte aufpassen: Hacker nutzen die Pandemie, um über Fake-Apps Malware einzuschleusen.
Datenschutz und Privatsphäre

Die Corona-Warn-App scheint auf einem guten Weg zu sein. Doch hält sie auch dem kritischen App-Sicherheitstest stand?
Banking-Trojaner

Sicherheitsforscher haben Malware-Apps im Play Store entdeckt. Diese umgehen die Sicherheitsmechanismen von Google und schleusen Banking-Trojaner ein.