Covid-19-Pandemie

USA: Covid Alert NY im Test

© Screenshot / Montage: connect

Überschaubarer Funktionsumfang: Neben der iOS- oder Android-eigenen Kontaktbenachrichtigung gibt es nur ein privates Symptomtagebuch.

Weil eine US-weite App kaum realisierbar ist, entwickelte New York seine eigene Lösung. Doch die Akzeptanz ist trotz sehr guter Sicherheit gering.

Da sich 50 US-Bundesstaaten nur schwer unter einen Hut bringen lassen, entwickelte der Staat New York seine eigene Corona-App. Die angrenzenden Bundesstaaten New Jersey, Delaware und Pennsylvania wurden mit einbezogen, um auch Pendler zwischen diesen Staaten zu berücksichtigen.

Mit der Entwicklung wurde die Firma NearForm Inc. beauftragt; die State University of New York, Columbia University, Cornell Tech und das Massachusetts Institute of Technology standen beratend zur Seite.

Veröffentlicht wurde die App im Oktober 2020. Nach rund einem Monat gab es 500 000 Downloads, mittlerweile liegt die Nutzerzahl bei rund 1,1 Millionen – gemessen an rund 20 Millionen Einwohnern allein im Staat New York eine eher schlechte Durchdringung.

Das New Yorker Department of Health weist deshalb darauf hin, dass Smartphone-Nutzer auch dann von den Warnungen profitieren, wenn sie die App gar nicht installiert haben – aber die Kontaktverfolgung in iOS beziehungsweise Android aktivieren.

Denn die Abstandsermittlung und Benachrichtigung basieren auf dem „Exposure Notification Framework“ von Apple und Google. Die darüber hinausgehenden Funktionalitäten sind überschaubar. Selbst positive Testergebnisse lassen sich nicht direkt hochladen, dies obliegt einem Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde.

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel

Sicherheitsbedenken sollten die potenziellen Nutzer jedenfalls nicht von der Installation abhalten, denn auch die Bewertung der New Yorker App durch die Sicherheitsexperten von umlaut fällt insgesamt sehr gut aus.

Allerdings gibt es durchaus Verbesserungspotenzial – nur geringfügig beim Schutz persönlicher Daten und der Absicherung der Datenverbindungen, etwas ausprägter beim Schutz gegen Integritätsverlust und Rechteausweitung sowie vor allem bei der Absicherung des Quellcodes der Open-Source-App.

connect-Urteil: sehr gut (876 von 1000 Punkten)

Mehr zum Thema

Smartphone-Sicherheit

Mit diesen fünf Passwort-Managern für Android-Smartphones synchronisieren Sie Ihre Kennwörter über verschiedene Geräte hinweg. Sind die Apps sicher?
Service-App-Test 2019

connect hat die Service-Apps einiger Mobilfunk-Discounter auf Funktion, Service und ​Sicherheit getestet. Wer hat dabei am besten abgeschnitten?
Hacker locken mit Fake-Apps

Wer sich mit Apps über das Coronavirus informieren will, sollte aufpassen: Hacker nutzen die Pandemie, um über Fake-Apps Malware einzuschleusen.
Datenschutz und Privatsphäre

Die Corona-Warn-App scheint auf einem guten Weg zu sein. Doch hält sie auch dem kritischen App-Sicherheitstest stand?
Banking-Trojaner

Sicherheitsforscher haben Malware-Apps im Play Store entdeckt. Diese umgehen die Sicherheitsmechanismen von Google und schleusen Banking-Trojaner ein.