Covid-19-Pandemie

Südafrika: Covid Alert South Africa

© Screenshot / Montage: connect

Zu Unrecht verschmäht: Die Funktionalität der App „Covid Alert South Africa“ ist zwar überschaubar, doch größere Sicherheitsmängel gibt es nicht.

An der Sicherheit der südafrikanischen Covid-App gibt es wenig zu kritisieren – eine hohe Verbreitung erreichte sie dennoch nicht.

Das südafrikanische Gesundheitsministerium veröffentlichte seine Corona-App Anfang September 2020, bis Ende des Einführungsmonats zählte sie rund 500 000 Nutzer. Aktuell geht das Ministerium von etwas über einer Million Installationen aus – das ist jedoch nur ein Bruchteil der ursprünglich angestrebten 10 Millionen. Dabei steht die App nicht nur in den App-Stores von iOS und Android, sondern auch ganz offiziell in Huaweis AppGallery zum Download bereit.

Nach Einschätzung von connect und umlaut gibt es keinen Grund, der App zu misstrauen: Daten über Begegnungen werden dezentral auf dem Smartphone gespeichert, die Erkennung nutzt das in iOS beziehungsweise Android integrierte Exposure Notification Framework von Apple und Google.

Eine Rolle könnte spielen, dass sich trotz hoher Verbreitung von Mobiltelefonen in Südafrika (die jüngste verfügbare Statistik aus 2018 weist 1,67 Mobiltelefone pro Einwohner aus) nur die reicheren Teile der Bevölkerung ein relativ teures Smartphone mit Bluetooth und aktuellerem Betriebssystem leisten können.

Als andere Erklärung für die geringe Verbreitung werden zudem häufig die in Südafrika vergleichsweise geringen Testkapazitäten genannt, die den Nutzen der App ein Stück weit infrage stellen. Und trotz der nach dem Land benannten Virusmutation blieben die Infektions- und Todeszahlen dort im Vergleich zu anderen Regionen der Welt eher niedrig.

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Die Sicherheitsüberprüfung durch umlaut zeigt ein insgesamt gutes Resultat. Volle Punktzahl erzielt Covid Alert South Africa beim Schutz gegen Integritätsverlust und Rechteausweitung. Der Schutz des Quellcodes liegt im guten Mittelfeld.

Am Schluss unseres Vergleichs rangiert die südafrikanische App jedoch beim Schutz persönlicher Daten und bei der Verbindungssicherheit – hier sieht umlaut Verbesserungspotenzial.

connect-Urteil: gut (848 von 1000 Punkten)

Lange Sprachnachrichten Adé

Sprachnachrichten bei WhatsApp lassen sich nun in der doppelten Geschwindigkeit abspielen. Wie das funktioniert, verraten wir im Artikel.

Mehr zum Thema

Smartphone-Sicherheit

Mit diesen fünf Passwort-Managern für Android-Smartphones synchronisieren Sie Ihre Kennwörter über verschiedene Geräte hinweg. Sind die Apps sicher?
Service-App-Test 2019

connect hat die Service-Apps einiger Mobilfunk-Discounter auf Funktion, Service und ​Sicherheit getestet. Wer hat dabei am besten abgeschnitten?
Hacker locken mit Fake-Apps

Wer sich mit Apps über das Coronavirus informieren will, sollte aufpassen: Hacker nutzen die Pandemie, um über Fake-Apps Malware einzuschleusen.
Datenschutz und Privatsphäre

Die Corona-Warn-App scheint auf einem guten Weg zu sein. Doch hält sie auch dem kritischen App-Sicherheitstest stand?
Banking-Trojaner

Sicherheitsforscher haben Malware-Apps im Play Store entdeckt. Diese umgehen die Sicherheitsmechanismen von Google und schleusen Banking-Trojaner ein.