Triple Play

IPTV-Angebote im Vergleich

Bei welchen Anbietern läuft „Triple Play“ rund? Und wo sorgt die gleichzeitige Nutzung von Downloads, Uploads, Telefonie und TV-Empfang für Engpässe?

Triple Play im Test

© Piotr Adamowicz / Shutterstock

Bei welchen IPTV-Anbietern läuft "Triple Play" wirklich rund? Wir machen den Test.

Es hat schon Tradition: Im Anschluss an unseren großen Festnetztest nehmen connect und zafaco noch einmal gesondert die IPTV-Angebote der Netzbetreiber unter die Lupe. Die Messungen fanden im gleichen Zeitraum statt wie für den Festnetztest.

Komfort wird großgeschrieben.

Sogenannte Triple-Play-Angebote (Dreier-Pakete aus Internet, Telefon und Fernsehen) stehen mittlerweile gleichberechtigt neben dem TV-Empfang per Breitbandkabel, Satelliten-Schüssel oder terrestrischer Antenne (DVB-T). Kabelangebote wie das von Unitymedia oder das bei Vodafone erhältliche Giga TV setzen für die TV-Versorgung auf digitales Kabelfernsehen (DVB-C) und erweitern dieses um per Streaming angebotene Zusatzdienste.

Weil dies technisch nicht mit der Übertragung klassischer TV-Sender über IP-Pakete vergleichbar ist, berücksichtigt der vorliegende Test nur letztere Angebote – und somit (V)DSL- und glasfaserbasiertes IPTV. Doch auch deren Anzahl hat zwischenzeitlich zugenommen: Zu den schon länger bestehenden Diensten Telekom Entertain TV und Vodafone TV sind die zusätzlichen Kandidaten M-net, Net Cologne und EWE hinzugekommen. Sie alle nutzen dieselbe technische Plattform – das B2B-Angebot von Zattoo.

Ein Sonderfall ist 1&1: Hatten die Montabaurer bis letztes Jahr die ältere IPTV-Plattform der Telekom als „Digital-TV provided by Telekom“ vermarktet, nutzen sie für ihr neues „Digital-TV“ nun ebenfalls die IPTV-Lösung von Zattoo. Einen Vergleich von Alt und Neu lesen Sie auf der nächsten Seite. Insgesamt zeigen unsere Ergebnisse große Unterschiede in Qualität und Leistung.

Lesen Sie im Folgenden, wo das IP-basierte TV-Vergnügen wirklich flüssig läuft – und wo es noch hakt.

Mehr zum Thema

Telekom Entertain to go
TV-Streaming

Das Streaming-Angebot "Entertain to go" der Telekom darf ab sofort nicht nur im eigenen Haus, sondern auch unterwegs genutzt werden. Damit wird der…
EntertainTV Telekom Lifestyle
IPTV

Mit EntertainTV lässt die Telekom lineares Fernsehen und On-Demand-Inhalte verschmelzen. Welche Tarifoptionen und Funktionen bietet Telekoms…
Entertain_Medienreceiver_400_weiß
EntertainTV

Die Media Receiver 400 und 200 sind für den Empfang von EntertainTV der Telekom erforderlich. Welche Möglichkeiten bietet die neue Hardware?
Cloud-Rechenzentrum-EntertainTV-Telekom
EntertainTV

Die vielen Funktionen von Telekoms EntertainTV benötigen einen enormen technischen Aufwand. Wir klären auf, was hinter den Kulissen passiert.
Fernseher, Streaming, IPTV
DVB-T und DVB-C

Antennen- und Kabelfernsehen machen sich fit für die Zukunft – mit mehr Programmen und mehr Platz für schnelles Internet. connect gibt einen Überblick…
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.