Samsung-Smartphones im Vergleich

Galaxy S20 vs. Galaxy S21: Lohnt sich das Upgrade?

Mit Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra hat Samsung die nächste Generation seiner Top-Smartphones am Start. Wie schlägt sich die neue Galaxy-S21-Reihe im Vergleich mit den Vorgängern Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra?

Inhalt
  1. Galaxy S20 vs. Galaxy S21: Lohnt sich das Upgrade?
  2. Galaxy S20 vs. Galaxy S21: Kamera, Software, Fazit

© Samsung

Die komplette Farbauswahl von Samsung Galaxy S21 Ultra, Galaxy S21+ und Galaxy S21.

Samsung startet früh ins Smartphone-Jahr 2021 mit drei Modellen der Galaxy-S-Serie. Das „normale“ Galaxy S21 ist wieder die kleinste und günstigste Variante. Daneben gibt es das Galaxy S21 Plus sowie das neue Flaggschiff Galaxy S21 Ultra. Wir zeigen, wie sich die Modelle unterscheiden und vergleichen sie mit den Vorgängern Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra aus dem Jahr 2020. Lohnt sich ein Upgrade?

Preis, Release und Farben

Samsung hatte das Galaxy S20 am 11. Februar 2020 vorgestellt, am 13. März ging es in den Verkauf. Dieses Jahr ist der Konzern deutlich früher dran: Das Galaxy S21 wurde bereits am 14. Januar 2021 präsentiert. Der Verkaufsstart erfolgt am 29. Januar 2021.

Nach dem besonders farbenfrohen Galaxy S10e hat Samsung die Farbpalette 2020 wieder etwas zurückgeschraubt. Das Galaxy S20 gab es zum Start in den Farben Grau, Blau und Pink, das Galaxy S20+ in Schwarz, Grau und Blau. Das größte Modell Galaxy S20 Ultra war nur in Schwarz und Grau erhältlich.

Durch die Wahl zwischen Modellen mit 4G und 5G hatten Käufer auch einen relativ großen Spielraum beim Preis. Das Galaxy S20 mit 4G startete bei 899 Euro. Mit 5G kostete es 999 Euro - so viel wie das Galaxy S20+ mit 4G. Die 5G-Version des S20+ erhielt man ab 1.099 Euro, mit 512 GB Speicher für 1.249 Euro. Das Galaxy S20 Ultra gab es nur mit 5G für 1.349 bzw. 1.549 Euro. Ein Jahr später bewegen sich die Preise für das Galaxy S20 zwischen 600 und 700 Euro, mit 5G um 800 Euro. Auch das Galaxy S20+ mit 5G bekommt man ab etwa 800 Euro, das Galaxy S20 Ultra startet bei etwa 900 Euro.

© connect

Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra.

Das Galaxy S21 kommt zum Start in den Farben Grau, Weiß, Pink und Violett, das Galaxy S21+ in Silber, Schwarz und Violett. Beim Galaxy S21 Ultra gibt es wieder die kleinste Farbauswahl, diesmal aber mit einer helleren Version: Es wird in Silber und Schwarz angeboten.

In Deutschland verkauft Samsung die S21-Reihe ausschließlich mit 5G. Die Preise starten bei 849 Euro für das Galaxy S21 mit 128 GB Speicher, 899 Euro für 256 GB Speicher. DAs Galaxy S21+ mit 128 GB kostet 1.049 Euro und 1.099 Euro mit 256 GB Speicher. Das Galaxy S21 Ultra gibt es in drei Varianten: 128 GB für 1.249 Euro, 256 GB für 1.299 Euro und 512 GB für 1.429 Euro.

Erfahrungsgemäß dürften die Preise der Galaxy-S21-Modelle in den nächsten Wochen und Monaten deutlich sinken. Auch das Galaxy S20 könnte noch einmal günstiger werden, wenn der Nachfolger auf dem Markt ist.

Lesetipp: Andere Galaxy-S-Smartphones

© connect

Die Smartphones der S20-Reihe haben alle Displays mit 3.200 x 1.440 Pixel Auflösung.

Display, Größe und Design

Die Display-Größen bleiben bei den Galaxy-S21-Modellen weitgehend gleich. Wie ihre Vorgänger haben auch Galaxy S21 und S21+ Displays mit 6,2 bzw. 6,7 Zoll. Nur das Galaxy S21 Ultra ist mit 6,8 Zoll gegenüber den 6,9 Zoll des Galaxy S20 Ultra minimal geschrumpft. Während aber alle drei S20-Modelle WHD+-Auflösung haben (3.200 x 1.440 Pixel), nutzt bei den neuen Modellen nur das Galaxy S21 Ultra die hohe Auflösung. S21 und S21+ haben mit 2.400 x 1.080 Pixel FHD+-Auflösung. Die S20-Modelle hatten erstmals eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz, die man auch bei den S21-Modellen wieder findet.

Trotz gleicher Display-Größe haben sich die Gehäusemaße leicht verändert, die Smartphones sind auch etwas schwerer geworden. Das Galaxy S21 misst 151,7 x 71,2 x 7,9 mm und wiegt 169 g (S20: 152 x 68 x 7,9 mm; 163 g), die Maße des S21+ betragen 161,4 x 75,6 x 7,8 mm und 200 g (S20+: 162 x 74 x 7,8 mm; 186 g) und beim S21 Ultra sind es 165,1 x 75,6 x 8,9 mm und 227 g (S20 Ultra: 167 x 76 x 8,8 mm; 220 g).

© Samsung

Das Galaxy S21 Ultra unterstützt den S-Pen.

Beim Blick auf die Front zeigen sich keine großen optischen Unterschiede zwischen den Modellen. Die Frontkamera ist wieder als einfaches Punchhole ausgeführt und sitzt mittig im Display. Anders sieht es auf der Rückseite aus: Während die S20-Modelle, vor allem das S20 Ultra weit herausragende rechteckige Kameramodule hatten, wirkt der Bereich um die Kameras bei den S21-Modellen optisch als Erweiterung des Rahmens. Obwohl auch hier das Kameramodul nach wie vor groß ausfällt, fügt es sich etwas eleganter ins Erscheinungsbild ein.

Bis auf das Galaxy S21 sind alle Modelle mit einer Glasrückseite ausgestattet. Beim günstigsten Modell setzt Samsung dieses Jahr - wie auch schon beim Galaxy Note 20 - auf Polykarbonat. Für das Galaxy S21 Ultra hat Samsung außerdem eine Funktion von den Note-Modellen übernommen: Es unterstützt nun den S-Pen. Einen Steckplatz für den Eingabestift hat das Smartphone aber nicht.

© Samsung

Bei Samsung Galaxy S21 Ultra, S21 Plus und S21 geht die Kameraeinheit direkt in den Rahmen über.

Prozessor, Akku und Speicher

Samsung verbaut in seinen Smartphones sowohl Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm als auch die eigenen Exynos-Prozessoren. Die Galaxy-S20-Modelle auf dem europäischen Markt laufen mit dem Exynos 990, bei den Galaxy-S21-Modellen kommt der Nachfolger Exynos 2100 zum Einsatz. Wie der Vorgänger hat dieser auch wieder acht Kerne, ist aber in 5nm-Technologie gefertigt und dürfte mehr Leistung bringen.

Beim Galaxy S20 hatte man die Wahl zwischen 8 und 12 GB RAM, als Nutzerspeicher waren nur 128 GB verfügbar. Hier bot das Galaxy S20+ eine Auswahl aus 128 und 512 GB, beim RAM ebenso 8 und 12 GB. Das Galaxy S20 Ultra bot 12 bzw. 16 GB RAM und ebenfalls 128 oder 512 GB Nutzerspeicher.

Galaxy S21 und S21+ bieten einheitlich 8 GB RAM und wahlweise 128 oder 256 GB Speicher. Das Galaxy S21 Ultra kommt mit 12 GB RAM bei einer Auswahl aus 128 und 256 GB Speicher sowie mit 16 GB RAM und 512 GB Nutzerspeicher. Während bei den S20-Modellen eine Speichererweiterung um bis zu 1 TB möglich war, verzichtet Samsung bei der S21-Generation auf einen Einschub für Micro-SD-Karten.

Beim Akku bleibt Samsung den Werten aus dem Vorjahr weitgehend treu. Das Galaxy S21 kommt ebenso wie das Galaxy S20 mit 4.000 mAh, das S21 Ultra hat wie der Vorgänger 5.000 mAh. Nur beim Plus-Modell gibt es Unterschiede: Das Galaxy S20+ hatte einen 4.500-mAh-Akku, das Galaxy S21+ bietet 4.800 mAh.

Die Druckbetankung des Akkus ist bei allen Modellen mit bis zu 25 Watt möglich. Eine Ausnahme macht hier nur das Galaxy S20 Ultra, das bis zu 45 Watt unterstützt. Während aber bei den S20-Modellen der benötigte 25-W-Netzadapter im Lieferumfang enthalten war, muss man diesen bei den S21-Modellen nun extra kaufen.

Galerie
Samsung-Smartphones 2020

Samsung hat seine neuen Top-Smartphones für 2020 vorgestellt. Wir zeigen Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra in unserer Bildergalerie.
Galerie
Samsung-Smartphones 2021

Samsung hat seine neuen Top-Smartphones für 2021 vorgestellt. Wir zeigen Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra in unserer Bildergalerie.

Mehr zum Thema

Alle News und Gerüchte zu Specs, Preis und Release

In unserem Ticker sammeln wir für Sie alle News und Gerüchte zum Samsung Galaxy S20. Aktuelles Update: Samsung hat das Galaxy S20 vorgestellt.
Samsung-Flaggschiff im Teardown

Ifixit hat das Samsung Galaxy S20 Ultra zerlegt. Die Reparatur-Spezialisten staunen dabei vor allem über die Kamera. Kritik gibt es für die Bauweise.
Samsung-Flaggschiffe 2021

Samsung prescht 2021 ganz früh vor und stellt bereits im Januar seine Top-Smartphones des Jahres in die Verkaufsregale.
Mit und ohne Vertrag kaufen

Samsung Galaxy S21 (Plus und Ultra) sind seit fast einem halben Jahr im Handel. Wir schauen auf aktuelle Angebote.
Preisprognose

Der Preis für das Galaxy S21 startet bei 849 Euro. Laut Prognosen könnte es schon bald deutlich günstiger sein. Wie schnell fallen die Preise?