Mind-Map für iOS und Android

MindMeister im Test

Mindmeister Android Screenshots

© Weka/Archiv

Links: Mit den verschiedenen Themes ziehen Sie Ihrer Mindmap schnell neue Kleider an. Wer auch eigene Vorlagen verwalten will, muss allerdings Abokunde werden. Rechts: Über das Blitz-Symbol am oberen Bildschirmrand können Sie jederzeit Ihre Geistesblitze erfassen und sie gleich einem Begriff bzw. einer der Ebenen zuordnen. 

Pro

  • dank Webservice nahezu überall verwendbar
  • einfache Bedienung
  • Zusammenarbeit in Echtzeit auch für Gratisnutzer

Contra

  • Gratisnutzung auf drei Mindmaps beschränkt
  • vergleichsweise teure Abo-Preispläne (ab 6 Euro im Monat)

Fazit

Die Münchener bieten mit Aboservice und tollen Apps für Android und iOS ein attraktives Angebot für Powernutzer.

Kollaboration ist das große Stichwort der Meistermacher aus München. Nein, von den Verantwortlichen des FC Bayern ist hier nicht die Rede, sondern von der MeisterLabs GmbH, die neben MindMeister auch noch einen To-do-Dienst namens MeisterTask im Angebot hat. 

Kollaboration? Das ist die gemeinsame Arbeit mit Kollegen oder Freunden. Und die verwirklicht dieses Mindmapping-Tool, das im Herzen ein Webservice ist, sowohl über Apps als auch von jedem Browser aus. Ob Sie Android, iOS oder einen beliebigen Rechner nutzen, spielt also keine Rolle - und im Basismodus bleibt der Dienst immer gratis, erlaubt es aber trotzdem, gemeinsam in Echtzeit an Mindmaps zu stricken. Die Anzahl möglicher Mindmaps ist für Gratisnutzer allerdings auf drei Stück beschränkt.

Mindmeister Web Screenshot

© weka/Archiv

Die erste Mindmap in Ihrem MindMeister-Account erklärt die verschiedenen Features und dient als Testobjekt, an dem Sie alles Mögliche ausprobieren können. 

Ab 6 Euro pro Monat lässt sich diese Beschränkung aufheben, und auch die zur Verfügung stehenden Features werden aufgebohrt: So stehen zahlenden Kunden etwa mehr Export-Funktionen zur Verfügung - den im Businessalltag wichtigen Übertrag zu Office-Produkten wie Powerpoint gibt es aber erst für Pro-Nutzer (10 Euro pro Monat). 

Doch auch wer sich mit einem Abo schwer anfreunden kann, sollte MindMeister unbedingt ausprobieren. Die Apps für iOS und Android bestechen durch modernes Design, einfache Bedienung und ein auch für Gratiskunden nahezu vollständiges Feature-Set. Ob Geistesblitze, frei schwebende Ideen oder Abstimmungsbuttons - die Macher der MeisterLabs haben frische Einfälle. Mind- Meister empfiehlt sich also nicht nur für Powernutzer und Geschäftskunden. 

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Google Maps WLAN-Modus
Update für Android-App

Google Maps wird noch komfortabler: Das neue Update liefert einen WLAN-Modus und lässt Offline-Karten auch auf die SD-Karte speichern.
WhatsApp Android Kontakt blockieren
WhatsApp-Tipps

Wir erklären, wie Sie in WhatsApp Kontakte blockieren, wieder freigeben und woran Sie erkennen können, ob Sie selbst geblockt wurden.
Whatsapp Logo
WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Nachrichten können Sie auch mit Fettschrift, Kursivschrift und Durchstreichungen gestalten. Wir zeigen, wie das geht.
threema rabatt aktion
Whatsapp-Alternative

Die Whatsapp-Alternative Threema gibt es aktuell für iOS und Android zum Sonderpreis. Interessenten müssen sich jedoch beeilen.
Whatsapp Logo
WhatsApp-Tipps

Mit Gruppen und Broadcast-Listen können Sie über WhatsApp Nachrichten schnell an viele Freunde schicken. Wir zeigen, wie das geht und wo die…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.