Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Mobiler Kopfhörer

Beyerdynamic Aventho Wireless im Test

Dass man Lautsprecher auf den Raum einmessen kann, ist normal. Den Kopfhörer Beyerdynamic Aventho Wireless können Sie jetzt auf Ihr Gehör einstellen. Wie klingt das im Test?

Beyerdynamic Aventho Wireless

© Beyerdynamic

Beyerdynamic Aventho Wireless

Jetzt kaufen
EUR 377,92

Pro

  • exzellent verarbeitet
  • transparenter und druckvoller Klang
  • klasse Einmessung

Contra

Fazit

AUDIO Klangurteil: 85 Punkte; Preis/Leistung: überragend
Hervorragend

Moderne Digitaltechnik in Verbindung mit rechenstarken Smartphones ermöglichten es, dass es nun den ersten mobilen Kopfhörer gibt, den man auf das eigene Hörempfinden anpassen kann. Zunächst ist der Aventho Wireless ein ganz normaler Bluetooth-Kopfhörer, mit dynamischen Wandlern, geschlossenen Kapseln und On-Ear-Muscheln. Doch der interne DSP kann viel mehr, und so hat sich Beyerdynamic mit den Gehörforschungsspezialisten von Mimi zusammengetan.

Herausgekommen ist ein komplettes System aus Kopfhörer und Smartphone-App, mit deren Hilfe man in nicht einmal zehn Minuten sein eigenes Hörvermögen ermittelt und den Kopfhörer darauf personalisiert hat. Das Besondere: Die App benötigt man nur einmal, nämlich zum Einmessen. Sämtliche Ergebnisse speichert der Kopfhörer intern, wodurch die Anpassung mit jeder Musik-App auf dem Smartphone funktioniert, und zwar sogar dann, wenn man Videos schaut oder Spiele spielt.​

Beyerdynamic Aventho Wireless

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel AUDIO 01/2018: Beyerdynamic Aventho Wireless - Empfehlung Anpassung

Beim Einmessen spielt die App verschiedene Testtöne separat für jedes Ohr ab. Man drückt auf ein Touchfeld, solange man den Ton hört. Er wird mal lauter, aber auch wieder leiser. Dieses Verfahren soll deutlich zuverlässigere Ergebnisse liefern als die Hörtests beim Ohrenarzt. Der Kopfhörer passt nicht nur den Frequenzganz an, sondern greift auch subtil in die Dynamik ein. Letzlich soll das eigene Hörvermögen unterstützt, aber nicht korrigiert werden.

Im Test klappte die Einmessung auf Anhieb. Was sich dann enthüllte, kam einer Sensation gleich: Druck, Punch, Detailfülle, Transparenz, alles schien um eine Magnitude nach vorn zu springen. Wem das zu viel ist, der kann die Eingriffe des DSPs in fünf Stufen anpassen.

Fazit

Mit dem Aventho Wireless ist Beyerdynamic ein Wunderwerk gelungen: Die individuelle Anpassung der Hörers an das eigene Hörvermögen eröffnet eine neue Klangdimension. Und man kann sogar noch manuell eingreifen. Die App dazu funktionierte perfekt. Eigentlich sollte heutzutage jeder Kopfhörer so funktionieren.

Mehr zum Thema

Beats Solo 3 Wireless
Mobiler Kopfhörer

Der Beats Solo 3 Wireless wurde nach der Übernahme durch Apple technisch komplett überarbeitet. Wie klingt der neue Beats-Kopfhörer im Test?
Beyerdynamic Amiron Wireless
Bluetooth-Kopfhörer

Der Amiron Wireless kommt als HiFi-Kopfhörer, mit der sensationellen Einmesstechnik von Mimi Hearing Technlogies. Wie klingt er im Test?
Kopfhörer Bestenliste
Kopfhörer-Bestenliste

Die AUDIO hat regelmäßig Kopfhörer im Test. Wir zeigen die Bestenlisten der mobilen, Hifi- und Noise-Cancelling-Kopfhörer.
Teufel Airy (Version 2018) im Test
Mobile Kopfhörer

2014 stellte Teufel seinen drahtlosen Airy vor, nun kommt die nächste Generation. Der Name bleibt zwar gleich, doch die Berliner haben viele Dinge…
Audio-Technica ATH-M50xBT im Test
On-Ear- & Bluetooth-Kopfhörer

Der Audio-Technica ATH-M50 hatte sich vor mehr als zehn Jahren in Tonstudios einen Namen gemacht. Jetzt kommt die drahtlose Version Audio-Technica…
Alle Testberichte
In-Ear-Kopfhörer JLB Tune
Kabellose In-Ear-Headphones
Komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer liegen voll im Trend. Auch JBL mischt fleißig mit. connect hat das neue Modell Tune 120TWS getestet.
Telefónica Deutschland Logo
connect Festnetztest 2019
Die rund 2 Millionen Festnetzkunden von O2/Telefónica entsprechen 5,9 Prozent Marktanteil. Der Anbieter erreicht 2019 knapp die Note „sehr gut“.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.