Testbericht

Fazit

Ausstattung: Keine Lücken bei den Features

Für die hervorragende Bediengeschwindigkeit zeichnet nicht zuletzt die potente Qualcomm- Plattform Snapdragon 801 verantwortlich. Der Chipsatz MSM8974AC bietet eine Quad-Core-CPU mit knapp 2,5 GHz, wobei LG bei der 32-GB-Version satte 3 GB Arbeitsspeicher spendiert; die 16-GB-Variante muss sich mit 2 GB begnügen. Apropos Speicher: Das Testgerät hielt rund 24,1 GB zur freien Befüllung bereit.

Durch den Micro- SD-Slot kann man die Kapazität um bis zu 128 GB erweitern - das sollte auch für sehr große Audio- und Videobibliotheken genügen. Egal, ob man die Version mit 16 oder 32 GB wählt, das lückenlose Connectivity-Paket mit Multiband-GSM/ UMTS/LTE, schnellem ac- WLAN, Bluetooth 4.0, NFC und einem Infrarotsender samt App zur Steuerung von Audio- und Videogeräten lässt keine Wünsche offen.

Messwerte: Rückschlag im Labor

Die Stunde der Wahrheit schlägt bekanntlich im Labor von connect. Und auch in diesem Fall muss ein bis dahin strahlender Held empfindlich Federn lassen: So versemmelt sich das LG G3 ein hervorragendes Testergebnis mit einer teils schwachen Performance bei den Messungen. Während die Ausdauerwerte für die Gesprächszeiten mit 26 Stunden im GSM- und 9:33 Stunden im UMTS-Betrieb tadellos ausfallen, sind die 6:50 Stunden für den praxisnahen Mischbetrieb lediglich gehobener Durchschnitt.

© LG

Dank Multitasking-Funktion kann man zwei Apps parallel nutzen, im Hoch- wie auch im Querformat.

Hier muss das Smartphone offenbar seinem großen Display Tribut zollen. Ein ähnliches Bild gibt das G3 bei den Sende- und Empfangsmessungen ab: Die Ergebnisse für GSM sind noch in Ordnung, die erzielten 19 von 30 möglichen Punkten im UMTS-Einsatz allerdings enttäuschend. Sehr gut sieht es dagegen mit den Ergebnissen im LTE-Betrieb aus. Schade, dass LG dieses hohe Niveau nicht in allen Netzen halten kann.

© LG

MIt reduziertem Ausstattungsumfang und lasergesteuertem Autofokus erzielt das G3 eine tolle Bildqualität.

Fazit: Position in den Top Ten

In der Summe muss sich das LG G3 hinter den großen Rivalen Samsung Galaxy S5 und Sony Xperia Z2 einordnen - kann aber das HTC One M8 überflügeln. Wer sich mit den genannten Schwächen arrangieren kann, bekommt mit dem G3 ein top ausgestattetes Smartphone mit dem aktuell besten Display und einer tollen Kamera.

Mehr zum Thema

Testbericht

79,2%
LGs Riesenbaby Optimus G Pro mit 5,5-Zoll-Display überzeugt im Test auf ganzer Linie - ein überragender Allrounder für…
Testbericht

83,4%
LG bringt mit dem G Flex das erste Smartphone mit gebogenem Display und hat seinem Technik-Statement auch sonst allerlei…
Testbericht

70,6%
Mit dem L9 II positioniert LG ein Mittelklasse-Smartphone mit gelungenem Display und einigen High-End-Features auf dem…
Testbericht

80,6%
Das LG G2 mini soll für ähnliche Furore wir das herausragende G2. Im Test gelingt das nur stellenweise, dafür ist das G2…
Testbericht

Das L90 bietet richtig viel Smartphone zum attraktiven Preis - und lebt vor allem von seinem üppigen Display.