Clevertronic, reBuy und Co. im Vergleich

Rebuy im Test

Pro

  • sehr gute Produktbewertung mit präzisen Texten und guter visueller Aufbereitung
  • Kundenkonto bietet gute Übersicht über aktuelle Verkäufe
  • kostenlose Rücksendung
  • bietet DHL-Abholung
  • Vielzahl an Kontaktmöglichkeiten
  • Smartphone-App mit Barcodescanner

Contra

  • Verkaufserlöse könnten höher ausfallen
  • keine zertifizierte Datenlöschung
  • Geräteneubewertung nicht sehr ausführlich erläutert

Fazit

connect-Urteil: gut (388 von 500 Punkten)

Bei Rebuy kann man Gebrauchtware nicht nur kaufen, sondern auch zu Geld machen. Der Anbieter besticht dabei mit einer modernen Website, die dem Nutzer dank einer klaren Navigation und der bebilderten Geräteauswahl das Finden seines Phones erheblich erleichtert. 

Wer mag, kann dafür auch Rebuys App nutzen, um den Strichcode auf der Verpackung seines Geräts mit einem Barcode-Scanner zu erfassen. Die Markenauswahl der Berliner ist solide, man findet die größten und gängig sten Hersteller vor. Zudem lassen sich Newcomer wie Xiaomi oder Oneplus verkaufen.

© Screenshot & Montage: connect

Bei Rebuy muss man Display und Rückseite von einigen Modellen getrennt bewerten. Die Texte mit den Beschreibungen unten sind prägnant formuliert.

Doch zuerst muss der Zustand des Geräts erfasst werden, wobei Rebuy durch die Produktbewertung im Testfeld besticht. Eine aufgeräumte und visuell ansprechende Seite inklusive Fortschrittsbalken führt den Nutzer durch bis zu sieben Fragen zu seinem Gerät. 

Unterstützt wird man dabei mit präzisen und aussagekräftigen Texten, was gerade bei der Zustandsbewertung entscheidend ist. Schade finden wir hingegen, dass Rebuy nur bei ausgewählten Smartphones auch Beispielbilder zu den Zuständen liefert und Videos vermissen lässt. 

Außerdem kann man nur bei ausgewählten Modellen eine separate Einstufung von Display und Rückseite vornehmen, was die akkurate Beurteilung erschwert. 

Sehr gut ist Rebuy beim Service: Hier schickt man sein Paket nicht nur kostenlos ein, als einziger Anbieter macht Rebuy auch die Abholung von DHL möglich.

Top ist außerdem die Vielzahl an Kontaktmöglichkeiten, zu der eine am Wochenende erreichbare Hotline zählt. Abzüge gibt´s für die fehlende professionelle Datenlöschung der Smartphones.

Profis könnten so auf gekauften Geräten noch Spuren der Vorbesitzer finden. Obendrein sind Neubewertungen von Geräten wenig nachvollziehbar gestaltet. Wir erhielten nur einen knappen Satz, und leichte Gebrauchsspuren auf der Rückseite führten zu einer Abwertung von 45 Euro. 

Von den Verkaufserlösen hätten wir uns insgesamt mehr erhofft, Rebuy liegt hier im Mittelfeld. Wer es besonders eingängig und bequem beim Verkauf haben möchte, kann sich jedoch getrost an die Berliner wenden.

Mehr zum Thema

connect-Strahlungsfaktor

Unsere Strahlungsbestenliste zeigt strahlungsarme Handys und Smartphones. Plus: Alle Informationen zum connect-Strahlungsfaktor.
Updates, Preis und Alternativen

Was kann das Samsung Galaxy S9 im Jahr 2020? In unserem Kauf-Check analysieren wir Hardware, Performance, Updates, Preis und Alternativen.
Updates, Preis und Alternativen

Wie gut ist das Huawei P20 im Jahr 2020? In unserem Kauf-Check prüfen wir Hardware, Performance, Updates sowie Preis und zeigen mögliche Alternativen.
Updates, Preis und Alternativen

Das Galaxy S20 ist da - lohnt sich dann noch das Galaxy S10? Unser Kauf-Check analysiert Hardware, Performance, Updates, Preis und Alternativen.
Smartphone-Duell

Fan Edition gegen das Original: In unserem Smartphone-Duell tritt das Samsung Galaxy S20 FE gegen das Galaxy S20 an. Was sind die Unterschiede?