Tablet Testreform 2020

Samsung Galaxy Tab S6 im Test

Pro

  • Das ultraflache Gehäuse ist haptisch und optisch ein Highlight
  • Herausragende Ausstattung mit schnellem SoC, Dualkamera und Fingerabdrucksensor im Display
  • Stiftbedienung
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Samsung DeX macht das Tablet zum Desktopersatz

Contra

  • Rückseitige Verankerung des S Pen im Alltag wenig praktikabel

Fazit

Connect-Urteil: sehr gut (438 von 500 Punkten)

Dass es sich hier um das Topmodell von Samsungs Tabletserie handelt, erkennt man auf den ersten Blick. Das ultraschlanke Metallgehäuse ist optisch und haptisch ein Leckerbissen. Auf der Rückseite fällt die leichte Mulde unterhalb der Kamera auf. Hier wird der S-Pen magnetisch am Tablet gehalten und auch induktiv geladen.

Der Stift fühlt sich nicht so wertig an wie das Apple-Pendant, und auch die Verankerung auf der Rückseite erweist sich im Alltag als wenig praktikable Lösung, weil das Tablet dadurch entweder schräg aufliegt oder nicht ohne Weiteres flach in der Tasche verstaut werden kann.

Diesen Kritikpunkt vergisst man aber nach dem Einschalten, denn das 10,5 Zoll große OLED bietet mit der Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln und intensiven Farben eine fantastische Darstellung. Im unteren Bereich des Displays ist ein optischer Fingerabdrucksensor integriert, der das Tablet schnell entsperrt.

© Samsung

Der Desktopmodus DeX verwandelt das Tablet in einen Computer.

Das Arbeitstempo ist sehr hoch, was kaum verwundert, denn Samsung setzt mit dem Snapdragon 855 auf einen der stärksten Prozessoren von Marktführer Qualcomm. Die gute und flüssige Darstellung wird von einem starken Soundsystem ergänzt: In jeder Ecke ist ein von AKG abgestimmter Lautsprecher positioniert, der einen ausgewogenen und bei Bedarf auch lauten Sound garantiert.

Die Dualkamera auf der Rückseite komplettiert die mit Abstand beste technische Ausstattung in diesem S6Vergleich. Samsung kombiniert hier ein Ultraweitwinkel mit einem Erfassungsbereich von 123 Grad mit einer Standardbrennweite. Vorne macht die 8-Megapixel-Kamera einen guten Job. Es gibt ungewöhnlich vielseitige Einstellungen, die an ein Smartphone heranreichen, etwa für Echtzeit-Bokeh oder für die automatische Szenenerkennung.

Ganz klar das beste Android-Tablet, das man momentan kaufen kann, allerdings zu einem stolzen Preis, der sich nochmal um 120 Euro erhöht, wenn man das Book Cover Keyboard dazu nimmt. Dann allerdings braucht man keinen PC mehr.

Mehr zum Thema

Bestenliste

Was ist das beste Tablet? Den aktuellen Sieger in der Bestenliste liefert Samsung. Wir stellen Ihnen die aktuelle Top 10 der besten Tablets vor.
E-Book-Reader

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse präsentierte die Tolino-Allianz mit Shine und Vision zwei neue E-Book-Reader. Im Test konnten beide Geräte…
Convertible Notebooks

Das Inspiron 17 von Dell ist ein Riese unter den 2-in-1-Convertibles. Wie schlägt es sich im Vergleich zu seinem kleinen 13-Zoll-Bruder? Wir haben…
Einsteiger- und Mittelklasse-Tablets

Die Samsung-Tablets Galaxy Tab S5e und Galaxy Tab A 10.1 (2019) locken mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir vergleichen die Tablets im Test.
Pixel Buds 2, Freebuds 3i und mehr

Die Nachfrage nach kabellosen In-Ears ist ungebrochen. Wir haben die Pixel Buds 2, Freebuds 3i und mehr im Vergleich. Wo liegen die Unterschiede?