Nachbericht zur CES 2016

Car Connectivity Trends: Garmin

© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Integrierte Navisysteme fürs Auto, die sich per App bedienen lassen.

Garmin

Von wegen nur Fitness und Navigation. Auch Garmin mischt kräftig mit im Segment Automotive. Zwar lockten auf der Standfläche Navisysteme, Fitnesstracker oder ein Aufsteckdisplay für die Fahrradbrille zur Anzeige des Bordcomputers die Besucher, doch connect durfte hinter die Kulissen blicken. Dort zeigten die Amerikaner integrierte Navisysteme fürs Auto, die sich per App bedienen lassen, geschwungene Panels für die Mittelkonsole oder hochpräzise Navigationskarten mit extrem detaillierter Auflösung. Da ist der Marktanteilskuchen längst noch nicht verteilt.

 

Mehr zum Thema

IAA 2015: Car Connectivity

Audi, BMW und Mercedes zeigen Interesse an der Nokia-Tochter Here. Was bringt die Zukunft der Fahrzeug-Navigation?
Bose Personal Audiosystem und Apple CarPlay

Der neue Nissan Micra hat ein Soundsystem von Bose und Apple CarPlay an Bord. Wir haben den Kleinwagen und seine Vernetzung getestet.
CES 2019

Vernetzte Wearables im Auto: Zusammen mit Mercedes zeigt Garmin auf der CES Lösungen, um den Gesundheitszustand des Fahrers im Blick zu behalten.
Car connect

BMW war bei der Vernetzung von Fahrzeugen viele Jahre lang führend, doch mittlerweile haben andere Hersteller mit großen Schritten aufgeholt. Wir…
Connectivity in der Kompaktklasse

BMW macht in Sachen Connectivity und In-Car-Entertainment vieles richtig. Doch Qualität hat ihren Preis, wie der Blick auf die Testergebnisse zeigt.​