Planung, Tipps & Zubehör

Handy Videos: Konzept, Framerates & Tipps

Konzept erstellen

Bei allen Filmen, die länger als drei Minuten sind, ist es schwierig, das Publikum bei der Stange zu halten. Fassen Sie sich also kurz, machen Sie sich vorab ein Konzept.

Didaktischer Dreisatz

Üblicherweise haben Filmbeiträge einen didaktischen Dreisatz als Grundlage. Jedes Thema wird dargestellt durch eine These (Behauptung), eine Antithese (Gegenbehauptung) und Synthese (Kompromiss oder auch Meinung des Filmautors). Zusätzlich brauchen Sie einen Blickfang als Einstieg sowie ein markantes Schlussbild, das Ihre Synthese untermauert und dem Zuschauer im Gedächtnis bleibt. Dieser Aufbau findet sich auch im Journalismus: Die Gegenseite muss immer gehört werden, um ein ausgeglichenes Bild der Sachlage wiederzugeben.

Shotlist und Skizze

Recherchieren Sie das Thema, machen Sie sich eine sogenannte Shotlist, und skizzieren Sie ungefähr die Aufnahmen, die Sie benötigen, sowie den ungefähren Text. Stoppen Sie im Vorfeld den Textentwurf, und gehen Sie von der Anzahl der Aufnahmen davon aus, dass jede Einstellung (neudeutsch „Take“) ungefähr fünf bis sieben Sekunden stehen muss. Bei unterlegtem Kommentar ist das ein wenig länger, weil ein Kommentar den Zuschauer vom Bild ablenkt.

Der Dreh

Drehen Sie ein paar Einstellungen mehr, als Sie für Ihr Konzept brauchen, um Spielraum für die Nachbearbeitung zu haben. Aber nicht zu viele, denn der Dreh und die Nachbearbeitung kosten Zeit.

Gestaltungsmöglichkeiten

Bei der Umsetzung des Konzepts haben Sie verschiedene, abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten: kurze Statements von Betroffenen, einen Bildteppich für Ihren Kommentar, stimmungsvolle Musik und vieles mehr.

Vorsicht: Variable Framerate

Häufig verbreitet ist bei filmenden Smartphones die variable Framerate(VFR): Die Objektivblende ist dabei fest eingestellt. Die Belichtung der einzelnen Filmbilder wird durch eine unterschiedliche Laufgeschwindigkeit gesteuert.

Je länger die Belichtung,umso weniger Bilder pro Sekunde. Beiaufeinanderfolgenden Filmbildern, indenen keine Bewegung stattfindet,wird nur das erste gespeichert undwiederholt. Das spart Datenvolumen.

© Samsung / Bild connect

Spitzenklasse-Smartphones wie das iPhone 11 Pro oder Samsungs Galaxy Note10 Plus haben mehrere Objektive eingebaut, darunter ein Tele für Portraits

Der eingebaute Videoplayer in den Smartphones kompensiert die VFR bei der Wiedergabe, auch der WindowsMedia Player, der AppleQuicktime Player und der VLC-Playertun dies. Viele Schnittprogramme haben damit jedoch große Probleme.

Das zeigt sich meist in asynchronem Ton, bei dem die Synchronisation zudem schwankt. Mit einem einfachen Verziehen des Tons ist das Problem also nicht behebbar.

© Screenshot & Montage: connect

Die kostenlose Software MediaInfo (www.media-area. net) findet schnell heraus, ob Ihr Video an der Variablen Framerate (VFR) leidet. Öffnen Sie darin einfach Ihren Film, und gehen Sie unter Ansicht auf Text.

VFR-Editing beherrschen derzeit beispielsweise unter Windows das sehr intuitiv bedienbare Nero Video sowie die professionellen Schnittprogramme EDIUS Pro 9 und Adobe Premiere Pro CC, sowie auf dem Mac das beliebte iMovie und Apple Final Cut Pro X in der Profi-Liga.

Eine andere Möglichkeit ist das vorherige Umcodieren der VFR-Videosmit dem kostenlosen Tool Handbrake (www.handbrake.fr) in der aktuellen Version oder mit anderen Programmen wie FFmpeg.

Fehler beim Start beheben

Wenn Ihr Android-Gerät nicht mehr angeht, ist guter Rat teuer. Wir zeigen Tricks, mit denen Sie Ihr Smartphone oder Tablet wieder zum Leben erwecken.

Es funktioniert auch durch Abfilmen des laufenden Screens mit dem kostenlosen Open Broadcaster Studio (www.obsproject.com). Die aktuellen Samsung-Smartphoneshaben das VFR-Problem offenbar nicht mehr, denn sie nehmen laut Aus­kunft des Herstellers die Videos mit fixen Framerates auf.

Tipps: So klappt der Dreh

Mit diesen Tipps ersparen Sie sich eine Menge Ärger am Set.

  • Benutzen Sie ein Smartphone, das weitestgehend alle Eingriffe durch eine Software wie Filmic Pro zulässt. Damit haben Sie die volle Kontrolle über Bild und Ton. Bei den meisten neueren, hochwertigen Smartphones ist das Fall, zum Beispiel beim Samsung ab dem Galaxy S9 oder den letzten drei iPhone-Gernerationen.
  • Achten Sie bei der Zusammenstellung Ihres Equipments darauf, dass Smartphone, Halterung, Mikrofon, Kopflicht und gegebenenfalls Fremd­optiken eine stabile Einheit bilden. Nichts ist ärgerlicher, als beim Dreh andauernd wackliges Zubehör unter Kontrolle halten zu müssen wie Kabelverbinder, Linsenbefestigungen und der­gleichen.
  • Kabel fangen sich gern mal einen Wackelkontakt ein. Nehmen Sie wichtige Kabel daher doppelt mit. Das kostet wenig, und ein abgebrochener Drehtag wegen solcher Kleinigkeiten ist mehr als ärgerlich.
Alle News und Gerüchte zu Specs, Preis und Release

In unserem Ticker sammeln wir für Sie alle News und Gerüchte zum Samsung Galaxy S21. Aktuelles Update: Diskussion um Lieferumfang.

Mehr zum Thema

6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Android, Apple und Blackberry

iPhone-Nutzer sind eitel, Blackberry-Besitzer verdienen gut und Android-User trinken viel - behauptet zumindest eine Studie. Wir sind skeptisch.…
Apple Watch Update

Apple verteilt die erste Aktualisierung für die Apple Watch. Die Betriebssystemversion Watch OS 1.0.1 bringt Performance-Verbesserungen und Bugfixes.