Die 12 besten Kamerahandys

Sony DSC-P100

Die Sony-Digitalkamera DSC-P100 ist nicht mehr das neueste Modell, steht ausstattungsseitig aber auf dem Stand, den KameraHandys heute erreicht haben.

© Archiv

sony dsc-p100

5 Megapixel Auflösung, ein Blitz, Autofokus und ein dreifach optischer Zoom - mit dieser Ausstattung ist die Sony-Kamera heute kein Trendsetter mehr, aber für den Vergleich mit Fotohandys ein fairer Gegner. Zu haben sind Kameras mit dieser Ausstattung für unter 100 Euro; bessere liegen zwischen 100 und 200 Euro. Im Vergleich zu den an sich nicht besonders kleinen Handys im Testfeld wirkt die Sony-Kamera wie ein dicker Brummer. Beim Transport ist das sicher ein Nachteil, beim Fotografieren ist ein etwas größeres und schwereres Gerät aber bequemer und sicherer zu handhaben. Zumal auf dem Gehäuse viele Zusatztasten Platz finden, mit denen bestimmte Einstellungen direkt aufgerufen werden können. Bei den Handys muss man dazu meist durch ein Menü scrollen. Nur Sony Ericsson versucht mit speziell belegten und entsprechend beleuchteten Zifferntasten den schnelleren Weg zum Ziel zu weisen. In Sachen Benutzerführung hinterlässt die Sony-Kamera übrigens einen schlechten Eindruck: Das Einstellungsmenü ist bei allen Handys im Testfeld übersichtlicher gestaltet und deutlich klarer benannt. Das Sucher-Display fällt bei der Sony-Kamera recht klein aus, auch hier liegen die Handys vorn. Doch bei der eigentlichen Auflösung der Anzeige schlägt die Kamera die funkenden Konkurrenten.

© Archiv

Geht's ans Eingemachte, also ans Fotografieren, spielt die DSC-P100 ihre Vorteile aus. Einschalten, scharfstellen, auslösen, speichern: Die echte Digitalkamera ist den Handys in Sachen Geschwindigkeit in allen Belangen überlegen und damit absolut schnappschusstauglich. Auch die Auflösung der Bilder, nominell 5,1 Megapixel, liegt über der des besten Handys. Die Aufnahmen sind wirklich knackscharf, Die Farben kommen etwas näher an die Realität und wirken kräftiger, lediglich ein kleiner Rotstich lässt sich messen. Der Blitz kann einen kleinen Raum sehr gut ausleuchten.

Fazit: Wer wirklich gute Aufnahmen will, ist mit einer Digitalkamera weiterhin besser bedient. Doch die hat einen entscheidenden Nachteil: Sie ist im Gegensatz zum Handy halt nicht immer greifbar.

Ein Original-Testfoto finden Sie unten im Downloadbereich unten.

Bildqualität: + + + + + Foto-Handhabung: + + + + +Kamera-Ausstattung: + + + + +connect Kamera-Urteil: + + + + +

Mehr zum Thema

6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.
Handy gegen Schäden und Diebstahl versichern

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co.?
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Ortungsdienste auf Smartphones

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?