Connectivity in der Kompaktklasse

User Experience

Nach einem ausgiebigen Test der User Experience konnten die Tester nur die Note „ausreichend“ in dieser Disziplin ausstellen. Während die schnelle Suche per Google und die Echtzeitverkehrsdaten übersichtlich auf der Karte mit Zeitunterschied angezeigt werden, fehlen leider Live-Informationen über die Parkmöglichkeiten.

Auch die App zeigt diverse Schwächen: Es gibt keine Fahrzeugausstattung zu entdecken, der Kilometerstand muss händisch eingegeben werden, und bei laufender Navigation kann man per App kein Zwischenziel hinzufügen.

In puncto „Kommunikation“ gefällt das Easy-Link-System des Renault aber mit sehr schneller Verbindung zum Mobiltelefon. Wird das Smartphone per USB-Kabel angeschlossen, erfolgt sogar eine automatische Bluetoothkopplung.

Die Sprachsteuerung hinterlässt dagegen einen zwiespältigen Eindruck, da die unnatürliche Sprache des Systems nicht wirklich einem Gespräch entspricht und einige Anweisungen im Test nicht verstanden wurden.

Fazit: Nutzererfahrung beim Renault ausbaufähig.

connect-Testurteil: ausreichend (256 von 500 Punkten)

Übersicht: Die 11 Kompakten im grossen Connectivity-Test

Mehr zum Thema

Car Connectivity

Die neue C-Klasse fährt mit allem auf, was Mercedes im Bereich Fahrerassistenz und Infotainment zu bieten hat. Wie gut sind die Dienste und die neue…
Smarter Polo

Im neuen VW Polo sollen Smartphones während der Fahrt erstmals sicher bedienbar sein - dank Mirrorlink. Wie gut das klappt, klärt unser…
Testbericht

Ob der neue VW Passat und insbesondere das Navigationssystem Discover Pro neue Maßstäbe setzen kann, klärt der Test.
Infotainment-System

Das R-Link-System von Renault sieht aus wie ein ins Armaturenbrett integrierter Tablet-PC - mit Icons, Apps und einem App-Store. Nur die…
Connectivity in der Kompaktklasse

Wie schneidet der Toyota Corolla in puncto Infotainment, Navigation, Connectivity und User Experience ab? Hier unser Test.