Smartphone-Duell

Huawei P30 (Pro) vs. P40 (Pro): Kamera, Android, Fazit

Inhalt
  1. Huawei P30 (Pro) vs. P40 (Pro): Lohnt sich das Upgrade?
  2. Huawei P30 (Pro) vs. P40 (Pro): Kamera, Android, Fazit

© Huawei

Das Huawei P30 Pro hat insgesamt vier Kameras auf der Rückseite.

Kamera

Auch wenn sich das Design des Kamera-Moduls zwischen P30- und P40-Reihe stark verändert hat, gibt es keine Unterschiede im grundsätzlichen Kamera-Aufbau. Sowohl Huawei P30 als auch P40 haben drei Kameras, beide Pro-Modelle zusätzlich einen Time-of-Flight-Sensor. Geändert haben sich allerdings die Werte der Sensoren.

Das Huawei P30 hat ein 40-MP-Weitwinkel, 16-MP-Ultraweitwinkel und 8-MP-Tele. Beim Huawei P40 hat das Weitwinkel 50 MP Auflösung, die anderen Werte bleiben gleich, inklusive dem dreifachen optischen Zoom, den beide Modelle bieten. Das Huawei P30 Pro hat ebenfalls ein 40-MP-Weitwinkel und 8-MP-Tele, aber ein 20-MP-Ultraweitwinkel. Beim P40 Pro hat Huawei alle Werte erhöht: 50-MP-Weitwinkel, 40-MP-Ultraweitwinkel und 12-MP-Tele. Das Teleobjektiv ist bei beiden Pro-Modellen in Periskop-Technik ausgeführt und bietet einen 5-fachen optischen Zoom.

Die Kamera des Huawei P30 Pro hat im connect-Test sehr gut abgeschnitten und konnte sich ein Jahr lang unter den Top 5 der besten Smartphone-Kameras halten. Auch das P30 muss sich nicht verstecken. Zwar fehlt der ToF-Sensor und der Zoom fällt geringer aus, doch die Bildqualität ist auf Spitzenniveau. Nun müssen die 2019er-Modelle aber das Szepter abgeben.

Erwartungsgemäß übertrumpft das P40 Pro den Vorgänger und sichert sich die neue Spitze der Kamera-Bestenliste​. Der große Sensor der Hauptkamera schießt hervorragende Fotos, aber vor allem beim Ultraweitwinkel hat sich Huawei gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Dadurch hat sich auch die Videoqualität deutlich verbessert. Der Zoom bewegt sich ebenfalls auf einem exzellenten Niveau. Das Testergebnis des Huawei P40 liefern wir hier so bald wie möglich nach.

© connect

Obwohl es nicht mehr Sensoren hat als das P30 Pro, fällt das Kameramodul des P40 Pro deutlich größer aus und ähnelt stärker dem Galaxy S20 Ultra.

Android mit oder ohne Google?

Bei der Software zeichnet sich ein sehr unterschiedliches Bild. Die P30-Serie erschien im April 2019 ganz normal mit Android 9 und den üblichen damit verbundenen Google-Diensten und -Apps. Kurze Zeit später verhängte die US-Regierung allerdings ein Handelsembargo gegen Huawei, aufgrund dessen Android-Entwickler Google nicht mehr mit dem chinesischen Smartphone-Hersteller zusammenarbeiten darf. Während Huawei bei Einsteiger- und Mittelklasse-Modellen durch die Verwendung bereits lizenzierter Hardware die Beschränkungen teilweise umgehen kann, muss der Konzern bei seinen Flaggschiffen neue Wege gehen.

So nutzt das Huawei P40 zwar EMUI 10.1 auf Basis von Android 10, der Google Play Store und damit viele beliebte Apps fehlen aber. Huawei ersetzt die Google-Dienste durch die eigenen Huawei Mobile Services und bietet mit der AppGallery einen eigenen App-Store an. Dieser ist aber bei weitem nicht so umfangreich bestückt wie der Play Store. Viele bekannte Apps sind dort noch nicht zu finden und müssen über Umwege installiert werden. Dies ist zwar nicht unmöglich, aber eben nicht so bequem, wie viele Nutzer es gewohnt sind.

Was Sicherheitsupdates betrifft, sind beide Modellreihen derzeit in etwa auf dem gleichen Stand. Laut Huaweis Support-Webseite erhalten P30 und P30 Pro monatliche Sicherheitsaktualisierungen. P40 und P40 Pro kommen in diesem Dokument aktuell zwar noch nicht vor, als die aktuellen Topmodelle dürften sie aber an gleicher Stelle in die Liste aufgenommen werden. Sie sollten außerdem länger mit Updates versorgt werden als die Vorjahresmodelle.

Testergebnisse

In connect-Test überzeugte das Huawei P30 Pro im vergangenen Jahr auf ganzer Linie. Display, Kamera, Performance, Ausdauer und Funkeigenschaften sind top, Kritik gab es lediglich an der nur befriedigenden Akustik. Auch ein Jahr nach Release führt das P30 Pro weiterhin die connect-Bestenliste an. Das Huawei P30 muss sich ebenfalls nicht verstecken. Gegenüber dem großen Bruder verliert es hauptsächlich durch die schwächere Ausstattung (Kamera, IP-Zertifizierung, drahtloses Laden), bei Handhabung und Akustik hat es dagegen leicht die Nase vorn. Erst ein Jahr nach dem Test wurde es aus der Top 10 der Bestenliste verdrängt.

Das Huawei P40 Pro machte im Test ebenfalls eine gute Figur. Das Display ist leuchtstark und die 90-Hz-Bildwiederholrate gefällt. Die Kameraausstattung ist derzeit die beste auf dem Markt und auch bei der Akustik, dem Schwachpunkt des P30 Pro, liefert das P40 Pro eine bessere Performance. Dennoch muss sich das Huawei P40 Pro letztlich dem P30 Pro geschlagen geben, das nach wie vor die connect Bestenliste anführt. Ausschlaggebend dabei war die Ausstattung - auch aufgrund der fehlenden Google-Dienste und der damit verbundenen Software-Einschränkungen. Das Huawei P40 wurde noch nicht getestet.

Fazit

Huawei P30 und P30 Pro bewegen sich technisch auf einem Top-Niveau. Sie sind außerdem die letzten Huawei-Topmodelle, die noch die Google-Dienste nutzen können. Bei der technischen Ausstattung von P40 und P40 Pro hat Huawei durchaus noch eins draufgelegt. Leider bedeuten die fehlenden Google-Dienste, dass man bei der Suche nach Apps flexibel und offen für die Installation aus unterschiedlichen Quellen sein muss.

Wer technisch auf dem neuesten Stand sein will und die Android-Welt ohne Google nicht scheut, kann zu den neuen Topmodellen greifen. Doch auch die Vorjahresmodelle bieten noch eine exzellente Leistung und Ausstattung und versprechen obendrein die bequemere Software-Nutzung.

Huawei P40 kaufen: Aktuelle Angebote bei Saturn​, Media Markt​, Alternate​, Cyberport​ und Otto​.

Mehr zum Thema

Huawei-Smartphones im Vergleich

Mit P30 und P30 Pro schickt Huawei neue Top-Smartphones ins Rennen. Wie schlagen sie sich im Vergleich mit den Vorgängern Huawei P20 und P20 Pro?
Starkes Allround-Smartphone

Es ist weniger spektakulär als der große Bruder P30 Pro. Im Test entpuppt sich das Huawei P30 aber als kompakter Allrounder ohne große Schwächen.
Sideload beliebter Apps

Aktuelle Huawei-Smartphones kommen ohne Google Play Store. Eine neue App soll bei der Suche nach beliebten Apps aus verschiedenen Quellen helfen.
Neuauflage mit Google Apps

Huawei hat das P30 Pro neu aufgelegt und startet jetzt die Vorbestellung in Deutschland. Was ist neu bei der P30 Pro New Edition mit Google Diensten?
Smartphone

83,8%
Die günstigere Alternative zu Huaweis Top-Smartphone P40 Pro überzeugt mit starker Kamera und handlichem Formfaktor.