Performance im Test

Webhosting-Angebote 2020: So haben wir getestet

© Nmedia - Fotolia.com

Um die Leistungsfähigkeit von Webhosting-Paketen erfassen und bewerten zu können, kombinierten wir verschiedene, für Webauftritte typische Anforderungen.

Vom 18. Juni bis zum 12. Juli 2020 führte zafaco im Auftrag von connect einen umfangreichen Test von Webhostern durch. Die zafaco GmbH mit Sitz in Ismaning betreibt Testanschlüsse, die über 52 Städte in Deutschland verteilt sind. Im genannten Zeitraum nahmen automatisierte Messsysteme rund 672 614 Messungen vor.

Sie erfolgten über Internetanschlüsse der größten deutschen Telekommunikationsanbieter (1&1, EWE, M-net, NetCologne, Pyur, Telefónica, Telekom, Unitymedia und Vodafone) mit einem Mix aktueller Anschlussprodukte. Dabei wurden an 23 Stunden am Tag sowohl leistungsorientierte QoS-Messungen (Quality of Service) als auch anwenderorientierte QoE-Messungen (Quality of Experience) durchgeführt.

Mit seiner Multi-Play- und Benchmarking-Plattform erhebt zafaco QoS-Leistungsdaten wie DNS-Auflösungszeiten und Server-Antwortzeiten wie auch anwenderorientierte QoE-Meswerte – etwa durch Abruf einer statischen standardisierten Testseite (ETSI Kepler Reference Page).

Die Messungen erfolgen auf Transportlayer-Ebene. Vor jeder Messung wurde die Dauer der DNS-Auflösung der zu bewertenden Testseite bestimmt. Für die QoE-Messungen haben wir einheitliche Testseiten in einer Wordpress-Installation bereitgestellt und diese per Browser aufgerufen. Die Testinstallation beinhaltete neben statischem HTML auch dynamisches PHP.

Weiterhin wurden Informationen der Webseite in einer MySQL-Datenbank gespeichert und zur Darstellung der Seite aus dieser geladen. Die Wordpress-Seite wurde mittels TLS Ende-zu-Ende-verschlüsselt, wobei das vom Anbieter angebotene Zertifikat zum Einsatz kam.

Zur Ermittlung der Qualitätskennwerte wurden die beiden nach Marktanteilen führenden Browser in Deutschland verwendet: Firefox und Chrome. Zur Ermittlung der Messwerte von Webseitenaufrufen verwendeten wir wesentliche Teile der in der Empfehlung „Navigation Timing“ des W3C World Wide Web Consortium) standardisierten Triggerpunkte.

connect Festnetztest 2020

Jedes Jahr von Neuem erwarten Leser und Netzbetreiber die Ergebnisse unseres re­nommierten Breitband-­ und Festnetztests mit Hochspannung. Daher:…

Der Performance-Test für Datenbankserver führte mittels definierter PHP-Anweisungen Zugriffe auf die zu testende Datenbank aus, um auf dem Server eine kurzzeitig hohe Last zu erzeugen. Die Laufzeiten dieser Datenbankanweisungen wurden dann Webserver-seitig erhoben.

Die Ergebnisse spiegeln die maximal zugewiesenen Ressourcen einer Instanz wider und erlauben somit Aussagen über die maximale Leistungsfähigkeit des genutzten Pakets. Bot ein Hostingpaket MySQL-Datenbanken sowohl auf SSD als auch auf HDD an, wurde für den Test der schnellere SSD-Speicher genutzt.

Mehr zum Thema

Schnelles Internet

Wer hat das schnellste Internet? Wir haben die größten Breitbandanbieter im Festnetz verglichen.
Router

Unitymedia liefert die Connect Box an Kunden mit schnellen Kabelanschlüssen. Wir haben den Router getestet.
Mobilfunknetz

Eine bundesweite Störung bei Vodafone sorgte am Mittwoch für lange Gesichter bei vielen Kunden. Das müssen Sie jetzt tun.
Facebook Quartalsbilanz

Facebook beeindruckt mit seinen Quartalszahlen. Einen großen Beitrag leistet dabei die Werbung auf mobilen Endgeräten.
Manipuliert Facebook bei der Nachrichten-Auswahl?

Nach den Manipulationsvorwürfen gegen Facebook hat das Netzwerk jetzt seine Richtlinien zur Auswahl von Nachrichten-Trends veröffentlicht.